Montag, 22. Januar 2018

Dänemark: Ditte und Whigfield beim Melodi Grand Prix



Dänemark - Es gibt einige, die behaupten, als Gott die Mittelmäßigkeit erschuf stieg Dänemark aus dem Meer. Ganz so böse bin ich zwar nicht, es gibt aber dennoch viele Song Contest-Beiträge in der Vergangenheit, die man getrost als mittelmäßig und belanglos abstempeln kann. Dass es in diesem Jahr anders ist, möchten zehn Kandidaten unter Beweis stellen, die am 10. Februar in Aalborg beim Dansk Melodi Grand Prix antreten werden.

Die Teilnehmer des Dansk Melodi Grand Prix 2018:
01. - Ditte Marie - Riot
02. - Anna Ritsmar - Starlight
03. - Rasmussen - Higher ground
04. - Sannie (Whigfield) - Boys on girls
05. - Sandra - Angels to my battlefield
06. - Lasse Meling - Unfound
07. - Carlsen - Standing up for love
08. - Karui - Signals
09. - Rikke Garner-Tolsøe - Holder fast i ingenting
10. - Albin Fredy - Music for the road

Unter den Kandidaten fallen Ditte Marie, die bereits 2011 mit dem Titel "25 hours a day" als Leadsängerin von Le Freak und 2012 als Solistin mit dem wundervollen "Overflow" antrat, sowie Whigfield, die Fans der 90er Jahre noch mit ihrem Klassiker "Saturday night" im Ohr haben dürften, auf. Moderiert wird der Melodi Grand Prix von Annette Heick und Johannes Nymark. Im letzten Jahr wurde Anja Nissen nach Kiew geschickt, mit "Where I am" reichte es, zumindest durch den guten Willen der Juroren, für den Finaleinzug und dort für den 20. Platz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen