Montag, 20. Februar 2017

Kroatien: Jacques Houdek singt "My friend"



Kroatien - Wenige Tage, nachdem der kroatische Sender HRT die stimmgewaltige Discokugel Jacques Houdek als Vertreter beim Eurovision Song Contest in Kiew bestätigt hat, fand nun heute eine Pressekonferenz in Zagreb statt, in deren Rahmen der Songtitel vorgestellt wurde. Jacques singt in Kiew "My friend".

Der 35jährige erklärte: "Ich bin extrem glücklich und danke dem kroatischen Fernsehen für das Vertrauen, dass sie in mich haben. Kroatien beim Eurovision Song Contest zu vertreten ist eine große Ehre und ich fühle mich sehr geehrt, diese Möglichkeit zu bekommen, mein Land bei den musikalischen Olympischen Spielen zu vertreten.", Jacques Houdek ist nicht nur Vollblutmusiker sondern auch großer Eurovisionsfan.


Delegationsleiter Željko Mesar gab eine Reihe von Hinweisen auf die Präsentation von Jacques Houdek, wann genau der Song jedoch erstmals öffentlich vorgestellt wird, ist nicht bekannt. Jacques Houdek tritt mit "My friend" im zweiten Semifinale am 11. Mai auf. Mehrfach versuchte er sein Glück beim kroatischen Vorentscheid, der Dora, zuletzt wurde er 2011 im finalen Duell gegen Daria Kinzer Zweiter.


Besagtes Duell-Lied: Jacques Houdek singt "Lahor" (2011)

Portugal: Vier qualifizieren sich im Festival da Canção



Portugal - Bem, bom dia, senhoras e senhores, es gibt noch ein Ergebnis von gestern Abend nachzutragen. In Portugal fand das erste von zwei Semifinals des Festival da Canção des Senders RTP in Lissabon statt. Sónia Araújo und José Carlos Malato moderierten acht Kandidaten an, von denen die Hälfte per Jury- und Televoting ins Finale einzog.

Das Ergebnis des ersten Semifinals (Jury- und Televoting):
Für das Finale qualifiziert:
01. - 022 (10+12) - Viva la Diva - Nova glória
02. - 020 (12+08) - Salvador Sobral - Amar pelos dois
03. - 017 (07+10) - Fernando Daniel - Poema a dois
04. - 012 (08+04) - Deolinda Kinzimba - O que eu vi nos meus sonhos
Ausgeschieden:
05. - 011 (06+05) - Golden Slumbers - Para perto
06. - 011 (04+07) - Lisa Garden - Without you
07. - 009 (03+06) - Rui Drumond - O teu melhor
08. - 008 (05+03) - Márcia - Agora

Am nächsten Sonntag, den 26. Februar findet das zweite Semifinale des Festival da Canção statt. Erneut stellen sich acht Kandidaten dem Urteil der Zuschauer und der RTP-Juroren. Der Vorentscheid wurde in diesem Jahr neu konzipiert, unter anderem fiel die traditionelle Sprachenregelung weg. Der einzige nicht portugiesischsprachige Song des gestrigen Abends flog allerdings bereits raus.

Sonntag, 19. Februar 2017

Lettland: Finale der Supernova komplettiert



Lettland - Nun kennen wir auch die vier Finalisten des lettischen Vorentscheids Supernova, der am nächsten Sonntag in Riga stattfindet. Heute Abend erreichten die beiden Gruppen Triānas Parks und MyRadiantU durch Televoting für das Finale, die anderen beiden Kandidaten zogen mit Hilfe der Juroren in die Endrunde in Lettland.

Das Ergebnis des Semifinals der Supernova:
Per Televoting das Finale qualifiziert:
- Triānas Parks - Line
- MyRadiantU - All I know
Per Juryvoting für das Finale qualifiziert:
- The Ludvig - I'm in love with you
- Santa Daņeļeviča - Your breath
Ausgeschieden:
- Linda Leen - Who is in charge
- Franco Franco - Up
- Lauris Valters - Magic years
- Miks Dukurs - Spiritual priest

Abschließendes Bild des
Semifinals der Supernova
Nächsten Sonntag geht es in Lettland dann um die Wurst. Auch der Riga Beaver wird dann noch einmal alles geben, entschieden wird per Zuschauervoting. Lettland nimmt seit 2000 am Eurovision Song Contest teil und konnte ihn 2002 mit Marie N einmalig gewinnen. In diesem Jahr tritt Lettland im ersten Semifinale von Kiew am 9. Mai an. Die Ergebnisse der portugiesischen Vorrunde werden morgen früh nachgereicht, die arbeitende Bevölkerung wird verstehen warum...

Heute: Beginn des Festival da Canção in Portugal



Portugal - ...und wir heißen heute Abend Portugal wieder im Kreis der Eurovisionsteilnehmer willkommen. Nach einjähriger Pause werden wir heute erfahren, ob sich das Brainstorming beim Sender RTP gelohnt hat und die acht Interpreten, die sich im ersten Semifinale des Festival da Canção in Lissabon präsentieren, konkurrenzfähig sind. Vier von ihnen qualifizieren sich durch jeweils 50% Jury- und Televoting für das Finale.

Die Teilnehmer des ersten Semifinals in Portugal:
01. - Márcia - Agora
02. - Golden Slumbers - Para perto
03. - Fernando Daniel - Poema a dois
04. - Deolinda Kinzimba - O que eu vi nos meus sonhos
05. - Rui Drumond - O teu melhor
06. - Lisa Garden - Without you
07. - Salvador Sobral - Amar pelos dois
08. - Viva la Diva - Nova glória

Livestream: RTP hat sich sehr engagiert und sogar die Sprachenregelung für die Songs fallen lassen, um in Europa endlich einen Erfolg zu landen. Das Ergebnis des Kurswechsels können wir ab 22:05 Uhr (MEZ, 21:05 Uhr Ortszeit) hier im Livestream ansehen. Das Festival da Canção wird von Sónia Araújo und José Carlos Malato moderiert. Am nächsten Sonntag findet die zweite Vorrunde statt.

Heute: Semifinale der Supernova in Lettland



Lettland - Zwei Vorrunden hat der lettische Sender LTV bereits über den Äther gebracht, acht Kandidaten sind in den beiden Shows weitergekommen und heute dünnt das Feld der Supernova 2017 weiter aus. Von den acht Interpreten fliegt die Hälfte aus der Show, die andere Hälfte qualifiziert sich für das Finale am nächsten Sonntag.

Die Teilnehmer des Semifinals in Lettland:
01. - Miks Dukurs - Spiritual priest
02. - Lauris Valters - Magic years
03. - Franco Franco - Up
04. - Linda Leen - Who is in charge
05. - Santa Daņeļeviča - Your breath
06. - MyRadiantU - All I know
07. - The Ludvig - I'm in love with you
08. - Triānas Parks - Line

Livestream: Aus Online-, SMS- und Televoting erreichen zwei Kandidaten das Finale der Supernova, zwei weitere Interpreten werden von der Jury geschützt und sind im Finale gesetzt. Die Show beginnt um 20:25 Uhr (MEZ, 21:25 Uhr Ortszeit) und kann hier im Livestream verfolgt werden.

Malta: Claudia Faniello gewinnt endlich Vorentscheid!



Malta - Ein Traum wird wahr, zumindest für Claudia Faniello. Im gefühlt 47. Anlauf hat es die Schwester vom zweifachen Song Contest-Vertreter Fabrizio Faniello endlich geschafft, den Vorentscheid ihres Landes zu gewinnen uns sich mit einem Titel von Philip Vella und Gerard James Borg für den Eurovision Song Contest qualifiziert. Dafür hat ihr das maltesische Fernsehen auch alle Steine aus dem Weg geräumt, keine Jury initiiert und sie auf den letzten Startplatz gesetzt.

Das Ergebnis des maltesischen Vorentscheids 2017:
01. - Claudia Faniello - Breathlessly
02. - Janice Mangion - Kewkba
03. - Kevin Borg - Follow
Die übrigen Platzierungen sind nicht bekannt:
- Klinsmann Coleiro - Laserlight
- Raquela Dalli Gonzi - Ray of light
- Deborah C & Josef - Tonight
- Jade Vella - Seconds away
- Crosswalk - So simple
- Franklin Calleja - Follow me
- Rhiannon - Fearless
- Miriana Conte - Don't look down
- Shauna Vassallo - Crazy games
- Cherton Caruana - Fighting to survive
- Maxine Pace - Bombshell
- Richard Edwards - You
- Brooke Borg - Unstoppable


Kollha l-aħjar fi Kiev, Claudia!
Claudia Faniello wurde 1988 in Qawra geboren und gab ihr Vorentscheidungsdebüt 2006 mit dem Titel "High alert". Im gleichen Vorentscheid gewann sie den Preis als beste Newcomerin. In den Folgejahren probierte sie es immer wieder, in Landessprache mit "L-imħabba għamja", "Caravaggio", "Sunrise", "Blue Sonata", "Samsara", "Movie in my mind" und schließlich "Pure" im Jahr 2012. Der Eurovision Song Contest bekommt eine weitere Ballade hinzu und Claudia Faniello endlich die Aufmerksamkeit, die sie sich über Jahre hinweg erkämpft hat. Und auch wenn es von ihr schon stärkere Lieder gab, in meinem Ranking spielt sie derzeit ganz weit oben mit.

Claudia Faniello - Breathlessly

Samstag, 18. Februar 2017

Litauen: Aistė Pilvelytė gewinnt auch achte Show



Litauen - Nicht nur die standardisierte litauische Jury wurde in der siebten Show von "Eurovizijos" bemüht, sondern auch eine internationale Jury, aus deren gemeinsamen Voting in Kombination mit den Anrufzahlen der heutigen Show vier Interpreten für Show Nummer neun ausgewählt wurden. Aistė Pilvelytė ging wieder als Siegerin vom Platz, wenngleich Sasha Song das Juryvoting gewann:

Das Ergebnis der siebten Show (Jury- und Televoting):
Für die nächste Runde qualifiziert:
01. - 022 (10+12) - Aistė Pilvelytė - I'm like a wolf
02. - 018 (12+06) - Sasha Song - Never felt like this before
03. - 018 (10+08) - Greta Zazza - Like I love you
04. - 014 (07+07) - Ieva Zasimauskaitė - You saved me
Ausgeschieden:
05. - 014 (04+10) - Gytis Ivanauskas - Get frighten
06. - 013 (08+05) - Edgaras Lubys - Could it be?
07. - 010 (06+04) - E.G.O. - My story
08. - 008 (05+03) - Gražvydas - Paint the sky blue

Gleiches Verfahren kommt am nächsten Samstag in der achten Show, bzw. dem zweiten Semifinale zum Einsatz. Auch dort stehen bereits jetzt die Stimmen der litauischen Juroren fest, Fusedmarc liegt mit "Rain of revolution" derzeit vor Gabrielius Vagelis, aber wir wollen nicht vorgreifen, alle Einzelheiten zur nächsten Show folgen am kommenden Samstag.

Ukraine: O.Torvald und Melovin im Finale dabei



Ukraine - O.Torvald (Оторвальд), eine Rockband und Melovin wurden heute Abend in Kiew zu den letzten beiden Finalisten des nationalen ukrainischen Vorentscheids bestimmt. Im Jury- und Televoting erzielte die Band aus Poltawa, die seit 2005 aktiv Musik macht und 2008 ihr erstes Debütalbum veröffentlichten, gleich zweimal die Höchstwertung. 

Das Ergebnis der dritten Vorrunde (Jury- und Televoting):
Für das Finale qualifiziert:
01. - 014 (07+07) - O.Torvald - Time
02. - 013 (08+05) - Melovin - Wonder
Ausgeschieden:
03. - 013 (05+03) - Kadnay - Freedom in my mind
04. - 012 (06+06) - Vivienne Mort - Iniy
05. - 008 (04+04) - Green Grey - Future is on
06. - 006 (03+03) - Anastasia Prudius - Flow
07. - 003 (02+01) - Vitali Kozlovski - I'm your light
08. - 003 (01+02) - Payushchie Trusy - Singing pants

Als Gast holte sich der Sender NTU in dieser Woche den spanischen Vertreter Manel Navarro zur Gestaltung des Rahmenprogramms. Das Finale des nationalen Vorentscheids besteht aus sechs Kandidaten, neben O.Torvald und Melovin gesellen sich Salto Nazad, Illaria, Tayanna und Rozhden hinzu. Einer von ihnen wird am kommenden Samstag die Gelegenheit bekommen, das Gastgeberland des Eurovision Song Contests in diesem Jahr zu vertreten. 

Estland: Ergebnis des zweiten Eesti Laul-Semifinals



Estland - Der nördlichste der drei baltischen Staaten hat nun ebenfalls ein komplettes Teilnehmerfeld für seinen Vorentscheid zustande gebracht. In der zweiten Show des Eesti Laul qualifizierten sich per Jury- und Televoting u.a. Koit Toome und Kerli, der fünfte Finalist, der durch reines Televoting ermittelt wurde, hört auf den Namen Daniel Levi.

Das Ergebnis des zweiten Semifinals in Estland:
Per Jury- und Televoting das Finale qualifiziert:
- Koit Toome & Laura - Verona
- Kerli - Spirit animal
- Liis Lemsalu - Keep running
- Rasmus Rändvee - This love
Per Televoting für das Finale qualifiziert:
- Daniel Levi - All I need
Ausgeschieden:
- Close To Infinity feat. Ian Karell - Sounds like home
- Antsud - Vihm
- Almost Natural - Electric
- Alvistar Funk Association - Make love, not war
- Angeelia - We ride with our flow

Das Finale des Eesti Laul findet erst am 4. März, sprich in zwei Wochen in der Saku Suurhall in Tallinn statt. Dort wurde der Eurovision Song Contest 2002 nach dem Sieg von Tanel Padar & Dave Benton veranstaltet. Im Finale wird dann in zwei Runden abgestimmt, drei Acts qualifizieren sich per Jury- und Televotingmix zunächst für das Superfinale, das letzte Wort haben dann ausschließlich die Zuschauer.

Polen wählt Kasia Moś zur Eurovision!



Polen - In Polen waren sich die Juroren und Zuschauer fast einig, Kasia Moś soll das Land beim Eurovision Song Contest in Kiew vertreten. Mit 50 von 50 Zählern räumte Kasia zunächst bei den Juroren ab und kletterte beim Zuschauervoting hinter Carmell zumindest auf den zweiten Platz. Wiederholungstäter Martin Fitch und DSDS-Siegerin Aneta Sablik landeten nur unter "Ferner liefen". 

Das Ergebnis von "Krajowe Eliminacje 2017":
01. - 019 - Kasia Moś - Flashlight
02. - 016 - Rafał Brzozowski - Sky over Europe
03. - 015 - Carmell - Faces
04. - 015 - Isabell Otrębus-Larsson - Voiceless
05. - 014 - Agata Nizińska - Reason
06. - 008 - Lanberry - Only human
07. - 008 - Martin Fitch - Fight for us
08. - 007 - Paulla - Chcę tam z tobą być
09. - 006 - Aneta Sablik - Ulalala
10. - 002 - Olaf Brssa - You look good

Katarzyna Moś aus Ruda Śląska in Schlesien wurde 1987 geboren und hat eine klassische Musikausbildung genossen. 2006 nahm sie bereits am polnischen Vorentscheid "Piosenka dla Europy" teil, wurde damals jedoch nur Zehnte. Es folgten mehrere Engagements, u.a. in der Pussycat Dolls Revue. Nun darf sie am 9. Mai im ersten Semifinale des Eurovision Song Contests in Kiew antreten.

Kasia Moś - Flashlight

Slowenien: Ergebnis des zweiten EMA-Semifinals



Slowenien - Die slowenischen Zuschauer und Juroren haben soeben in der zweiten Vorrunde der EMA ihr Finale am 18. Februar komplettiert. In Ljubljana sangen erneut acht Kandidaten um die Gunst der Zuschauer und Jury, vier von ihnen beendeten den Abend mit einem Freifahrtschein für das Finale, die übrigen vier müssen nach einmaliger Songpräsentation die Heimfahrt antreten.

Das Ergebnis der zweiten Show in Slowenien:
Für das Finale qualifiziert:
- Raiven - Zažarim
- BQL - Heart of gold
- Tim Kores - Open fire
- Nuška Drašček - Flower in the snow
Ausgeschieden:
- Clemens - Tok ti sede
- Kataya & Duncan Kamakana - Are you there
- Ina Shai - Colour me
- United Pandaz & Arsello feat. Alex Volasko - Heart to heart

Die oben genannten vier Interpreten stoßen am nächsten Freitag auf die gestern bereits qualifizierten Kandidaten King Foo, Nika Zorjan, Sell Out sowie Omar Naber. Slowenien wurde in diesem Jahr bei der Allocation Draw dem ersten Semifinale des Eurovision Song Contests am 9. Mai zugelost.

Ungarn schickt Joci Pápai nach Kiew!



Ungarn - Ich weiß nicht so recht, was die Ungarn geritten hat, den 35jährigen Roma József Pápai mit seinem befremdlichen "Origo" für den Eurovision Song Contest in Kiew zu nominieren, womöglich kann es aber auch daran gelegen haben, dass die Jury bereits in der ersten Runde aufräumte und sowohl Totova als Favoriten als auch Soulwave aussiebte, die sich stets durch Televoting qualifizieren konnten.

Das Ergebnis des ungarischen Vorentscheids 2017:
01. - Joci Pápai - Origo
XX. - Gigi Radics - See it through
XX. - Zävodi & Olivér Berkes - Hátterzáj
XX. - Gina Kanizsa - Fall like rain
In der ersten Wertungsrunde ausgeschieden:
- Totova - Hosszú idők
- Soulwave - Kalandor
- Kállay Saunders Band - 17
- Leander Kills - Élet

József Pápai wurde 1981 in der Kleinstadt Tata nahe der slowakischen Grenze geboren und einem breiten Publikum in Ungarn durch seine Teilnahme an der Castingshow "Megasztár" auf dem Sender TV2 bekannt. Mit seinem ungarischen Song "Origo" bringt Joci nunmehr Zigeunermusik zum Eurovision Song Contest und ergänzt das Teilnehmerfeld des zweiten Semifinals am 11. Mai, wo meiner Meinung nach für ihn auch schon Schluss sein dürfte, wobei das Lied nach dem zweiten Hören schon nicht mehr so wüst klingt...

Joci Pápai - Origo

Schweden: Dritte Vorrunde in Växjö abgeschlossen



Schweden - Eine, wie ich finde, relativ schwache Vorrunde des Melodifestivalen ging soeben in Växjö zu Ende und sämtliche Damen der Runde sind ausgeschieden. Für Finnlands einstige Eurovisionsvertreterin Krista Siegfrids endete der Abend enttäuschend auf dem letzten Rang. Dafür qualifizierten sich Robin Bengtsson und Owe Thörnqvist für das Finale am 11. März in der Friends Arena in Stockholm. In die Andra Chansen schafften es Anton Hagman und FO&O.

Das Ergebnis der dritten Vorrunde in Växjö:
Direkt für das Finale qualifiziert:
- Robin Bengtsson - I can't go on
- Owe Thörnqvist - Boogieman Blues
Für die Andra Chansen qualifiziert:
Anton Hagman - Kiss you goodbye
FO&O - Gotta thing about you
Ausgeschieden:
05. - Bella & Filippa - Crucified
06. - Jasmine Kara - Gravity
07. - Krista Siegfrids - Snurra min jord

Am nächsten Samstag gehen die Vorrunden des Melodifestivalen 2017 dann in die vierte und letzte Runde. In Skellefteå treffen die letzten sieben Kandidaten aufeinander und dort wird es noch einmal spannend. Die Big Names treten auf, dabei sind Eurovisionssiegerin Loreen, Wiktoria, Jon Henrik Fjällgren, Sara Varga sowie die Svensktoppen Nästa-Sieger Les Gordons, zudem wird die Andra Chansen in 14 Tagen komplettiert.

Litauen: Finale von "Eurovizijos" findet in Klaipėda statt



Litauen - Das Finale des litauischen Vorentscheids "Eurovizijos" wird in diesem Mal erstmals nicht in der Hauptstadt Vilnius sondern in Klaipėda stattfinden. Das bestätigte der Sender LRT und erklärte die Švyturys Arena in der Stadt, die die ältere Generation noch als Memel kennt, zum Austragungsort. Zudem kündigte der Sender für das nächste Jahr mögliche Änderungen an.

Demnach plant LRT, dass der Vorentscheid womöglich in mehreren Städten stattfinden könnte. "Eurovizijos" besticht derzeit durch diverse Shows, die zwar alle aufgezeichnet werden, aber über Wochen hinweg konstante Quoten liefert. Ein Modell wie beim Melodifestivalen in Schweden, wo der Zirkus Woche um Woche weiterzieht, wäre in Litauen durchaus eine Option.

Die Karten für das Finale in Litauen gehen am 22. Februar in den Verkauf, ein Finalticket soll ab drei Euro buchbar sein. Man möchte mit diesem niedrigen Preis den Vorentscheid für Jedermann zugänglich machen. Showproduzent Audrius Giržadas erklärte darüber hinaus, dass alle Einnahmen aus dem diesjährigen Televoting in das Promotionbudget des Siegers fließen werden.

Heute: Maltesischer Vorentscheid für Kiew



Malta - Keine Jury ist hingegen heute Abend die Devise des maltesischen Fernsehens, das seinen Vorentscheid deutlich abgeändert hat. Es wurde auf ein Semifinale verzichtet und gleichzeitig auf die Juroren. Die Entscheidung auf Malta fällt zu 100% per Televoting. Charlene Mercieca und Daniel Azzopardi kündigen 16 Interpreten an, die in einer einmaligen Wertungsrunde gegeneinander antreten.

Die Teilnehmer des Malta Eurovision Song Contests 2017:
01. - Klinsmann Coleiro - Laserlight
02. - Raquela Dalli Gonzi - Ray of light
03. - Deborah C & Josef - Tonight
04. - Kevin Borg - Follow
05. - Jade Vella - Seconds away
06. - Crosswalk - So simple
07. - Franklin Calleja - Follow me
08. - Rhiannon - Fearless
09. - Miriana Conte - Don't look down
10. - Shauna Vassallo - Crazy games
11. - Janice Mangion - Kewkba
12. - Cherton Caruana - Fighting to survive
13. - Maxine Pace - Bombshell
14. - Richard Edwards - You
15. - Brooke Borg - Unstoppable
16. - Claudia Faniello - Breathlessly

Livestream: Der nationale Vorentscheid "Malta Eurovision Song Contest 2017" findet im Messe- und Konventioncenter in Ta'qali statt und wird ab 21 Uhr (MEZ) hier im Livestream von TVM übertragen. Der Sieger des maltesischen Vorentscheids erhält das Ticket nach Kiew und wird den Mittelmeerstaat am 11. Mai im zweiten Semifinale vertreten. Ob Claudia Faniello den letzten Startplatz zufällig erhalten hat, werden wir wahrscheinlich nicht erfahren.

Heute: Zweite Semifinale in Estland



Estland - Um kurz nach halb neun steigen dann auch die Esten in den Super-Samstag ein. In Tallinn steht das zweite Semifinale auf der Agenda, ähnlich wie in Litauen sind die Shows bereits voraufgezeichnet worden. Es gibt ein Wiedersehen mit Koit Toome, der Estland 1998 in Birmingham vertreten hat, Kerli Kõiv und "Eesti otsib superstaari"-Teilnehmerin Liis Lemsalu. Die Moderation obliegt Marko Reikop und Elina Netšajeva.

Die Teilnehmer der zweiten Vorrunde in Estland:
01. - Rasmus Rändvee - This love
02. - Angeelia - We ride with our flow
03. - Daniel Levi - All I need
04. - Antsud - Vihm
05. - Koit Toome & Laura - Verona
06. - Kerli - Spirit animal
07. - Close To Infinity feat. Ian Karell - Sound like home
08. - Liis Lemsalu - Keep running
09. - Alvistar Funk Association - Make love, not war
10. - Almost Natural - Electric

Livestream: Fünf Finalplätze sind zu vergeben. Die ersten vier werden aus einem Mix aus Jury- und Televoting ermittelt, der fünfte Finalist kommt durch reines Televoting ins Finale des Eesti Laul. Estlands Vorrunde beginnt um 20:35 Uhr (MEZ, 21:35 Uhr Ortszeit) und kann im Hauptprogramm von ETV hier im Livestream verfolgt werden.

Heute: Nationaler Vorentscheid in Polen



Polen - Einige Länder kommen auch gänzlich ohne wochenlange Vorrunden und Halbfinals aus, etwa das polnische Fernsehen TVP, das zwar ein Konzept ähnlich dem schwedischen Melodifestivalen angekündigt hat, am Ende aber nur auf die klassische All-in-one-Show zurückgreift. Artur Orzech meldet sich heute Abend aus den TVP-Sendestudios in Warschau und stellt zehn Kandidaten vor, darunter Martin Fitch, der als Marcin Mroziński schon mit "Legenda" 2010 in Oslo dabei war und DSDS-Siegerin Aneta Sablik.

Die Teilnehmer von „Krajowe Eliminacje“:
01. - Martin Fitch - Fight for us
02. - Lanberry - Only human
03. - Isabell Otrębus-Larsson - Voiceless
04. - Paulla - Chcę tam z tobą być
05. - Olaf Brssa - You look good
06. - Kasia Moś - Flashlight
07. - Rafał Brzozowski - Sky over Europe
08. - Aneta Sablik - Ulalala
09. - Carmell - Faces
10. - Agata Nizińska - Reason

Livestream: In Polen wird die Entscheidung, wer im zweiten Semifinale von Kiew die weiß-rote Flagge schwingt, zu jeweils 50% per Jury- und Televoting entscheiden. Im Falle eines Gleichstandes erhält das Zuschauervoting mehr Gewicht und der Sieger des Volkes fährt nach Kiew. Verfolgt werden kann die Show ab 20:30 Uhr (MEZ) auf TVP 1 sowie online im Livestream.

Heute: Zweites Semifinale der EMA in Slowenien



Slowenien - Gestern Abend fand die erste Vorrunde in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana statt und damit bei den Slowenen keine Langeweile aufkommt, organisiert der Sender RTVSlo heute bereits die zweite Vorrunde der EMA. Wie schon gestern Abend sind auch hier wieder Wiederholer wie Raiven und Clemens, sowie mit Duncan Kamakana auch ein Teilnehmer der US-Ausgabe von "The Voice".

Die Teilnehmer der zweiten Vorrunde in Slowenien:
01. - Clemens - Tok ti sede
02. - Raiven - Zažarim
03. - Kataya & Duncan Kamakana - Are you there
04. - BQL - Heart of gold
05. - Ina Shai - Colour me
06. - United Pandaz & Arsello feat. Alex Volasko - Heart to heart
07. - Tim Kores Kori - Open fire
08. - Nuška Drašček - Flower in the snow

Livestream: Wie bereits in Show Nummer eins werden von den acht Interpreten zunächst zwei per Televoting ins Finale gewählt. Unter den verbliebenen sechs Kandidaten wählt die Jury zwei weitere aus, die am nächsten Freitag im großen Finale der EMA 2017 antreten dürfen. Einen Livestream bietet RTVSlo ab 20 Uhr (MEZ) hier an.

Heute: Dritte Melodifestivalen-Show aus Växjö


Schweden - "Växjö calling" heißt es heute bei der dritten Vorrunde des schwedischen Melodifestivalen aus der Vida Arena. Clara Henry, David Lindgren und Hasse Andersson haben erneut sieben Kandidaten auf ihren Moderationskärtchen, darunter Krista Siegfrids, die Finnland 2013 mit "Marry me" vertreten hat und mit "Faller" im vergangenen Jahr am schwedischen Melodifestivalen teilnahm, damals jedoch als Fünfte bereits in den Vorrunden ausgebremst wurde.

Die Teilnehmer der dritten Vorrunde in Växjö:
01. - Robin Bengtsson - I can't go on
02. - Krista Siegfrids - Snurra min jord
03. - Anton Hagman - Kiss you goodbye
04. - Jasmine Kara - Gravity
05. - Owe Thörnqvist - Boogieman Blues
06. - Bella & Filippa - Crucified
07. - FO&O - Gotta thing about you

Livestream: Zwei der Kandidaten erreichen auf direktem Wege das Finale in Stockholm am 11. März, während zwei Interpreten in 14 Tagen in der Andra Chansen-Runde noch um zwei weitere Finaltickets kämpfen müssen. Wer die Show aus der Vida Arena von Växjö verfolgen möchte kann dies wie gewohnt ab 20 Uhr (MEZ) im Livestream des schwedischen Fernsehens SVT tun.

Heute: Siebte Show in Litauen



Litauen - Weiter geht es in Litauen mit der siebten Show von "Eurovizijos", um 20 Uhr läuten Ieva Stasiulevičiūte und Gabriele Martirosianaite die nächste Runde ein. 16 Kandidaten sind mit ihren Beiträgen noch im Rennen, die erste Hälfte von ihnen trägt ihre Songs erneut vor. Mit dabei ist Aistė Pilvelytė, die bei den Juroren die Höchstwertung abstaubte, sowie Greta Zazza und Ieva Zasimauskaitė auf den Folgeplätzen. Für Sasha Song gab es von den Juroren immerhin sieben Zähler.

Die Teilnehmer der siebten Show in Litauen:
01. - Ieva Zasimauskaitė - You saved me
02. - E.G.O. - My story
03. - Greta Zazza - Like I love you
04. - Gražvydas - Paint the sky blue
05. - Gytis Ivanauskas - Get frighten
06. - Aistė Pilvelytė - I'm like a wolf
07. - Edgaras Lubys - Could it be?
08. - Sasha Song - Never felt like this before

Livestream: Der Text der litauischen Vorentscheidung hätte, ebenso wie die Show, bereits aufgezeichnet worden sein können. Es bleibt alles beim Alten, in der heutigen Show werden die Zuschauerstimmen addiert und ab 20 Uhr (MEZ, 21 Uhr Ortszeit) kann die Show wie üblich hier im LRT 1-Stream verfolgt werden. Kommende Woche folgt das gleiche Spiel mit acht weiteren Interpreten.

Heute: Großes Finale von "A Dal" in Ungarn



Ungarn - Um 19:30 Uhr begrüßen Csilla Tatár und Levente Harsányi ein letztes Mal in diesem Jahr die geneigten Zuschauer zum nationalen Vorentscheid "A Dal". Der ungarische Vorentscheid findet in Budapest mit leicht geändertem Modus statt. Die Juroren wählen zunächst aus den achten Interpreten vier aus, die in die zweite Wertungsrunde einziehen. Das Televoting fungiert dabei als fünftes Jurymitglied.

Die Teilnehmer des Finales von „A Dal“:
01. - Gigi Radics - See it through
02. - Joci Pápai - Origo
03. - Gina Kanizsa - Fall like rain
04. - Soulwave - Kalandor
05. - Totova - Hosszú idők
06. - Leander Kills - Élet
07. - Zävodi & Olivér Berkes - Háttérzaj
08. - Kállay Saunders Band - 17

Livestream: MTV zeigt das Finale von "A Dal" ab 19:30 Uhr (MEZ) hier im Livestream via mediaklikk.hu. Zudem wird die Show per Satellit über Duna TV ausgestrahlt. Ungarn tritt am 11. Mai im zweiten Semifinale von Kiew an. Im vergangenen Jahr erreichte Freddie mit "Pioneer" den 19. Platz im Song Contest-Finale von Stockholm.

Heute: Letzte Vorrunde im ukrainischen Vorentscheid



Ukraine - Eine letzte Vorrunde trägt das ukrainische Fernsehen NTU in Zusammenarbeit mit dem Privatsender STB am heutigen Super-Samstag mit insgesamt acht europaweiten Shows noch aus. Die letzten beiden Finalisten qualifizieren sich durch einen Mix aus Jury- und Televoting für das Finale am 25. Februar in Kiew. Mit dabei ist heute die bekannte ukrainische Rockband O.Torvald aus Poltawa, sowie die Girlgroup Payushchie Trusy, die über singende Höschen singt.

Die Teilnehmer der dritten Vorrunde in der Ukraine:
01. - Payushchie Trusy - Singing pants
02. - O.Torvald - Time
03. - Anastasia Prudius - Flow
04. - Vitali Kozlovsky - I'm your light
05. - Kadnay - Freedom in my mind
06. - Melovin - Wonder
07. - Green Grey - Future is on
08. - Vivenne Mort - Iniy

Livestream: Bereits zu früher Stunde, nämlich um 18 Uhr (MEZ, 19 Uhr Ortszeit) beginnt die Show in der Ukraine. Neben den Juroren Konstantin Meladze, Andrey Danilko und Jamala wird auch der heiß diskutierte spanische Song Contest-Vertreter Manel Navarro dabei sein und seinen Eurovisionsbeitrag "Do it for your lover" als Pausenfüller vorstellen. Wer mag, kann die Show hier im Livestream verfolgen.

Freitag, 17. Februar 2017

Slowenien: Omar Naber und Nika Zorjan sind weiter



Slowenien - Die ersten vier Finalisten in Slowenien stehen fest, mit von der Partie ist auch Omar Naber, der Slowenien bereits 2005 in Kiew vertreten hat, für den damals im Halbfinale allerdings "Stop" angesagt war. Für EMA-Wiederholungstäterin Alja Omladič aka Alya ist die EMA bereits nach der ersten Show vorbei. Dafür qualifizierte sich mit Nika Zorjan zugleich auch ein Beitrag aus der Feder von Maraaya.

Das Ergebnis der ersten Vorrunde in Slowenien:

Für das Finale qualifiziert:
- King Foo - Wild ride
- Nika Zorjan - Fse
- Sell Out - Ni panike
- Omar Naber - On my way
Ausgeschieden:
- Tosca Beat - Free world
- Lea Sirk - Freedom
- Zala Đurić Ribič - Lalalatino
- Alya - Halo

Die vier Finalisten treffen am 24. Februar in Ljubljana auf die vier Kandidaten, die sich morgen Abend über das zweite Semifinale qualifizieren. Slowenien nimmt seit 1993 am Eurovision Song Contest teil und tritt am 9. Mai zunächst im ersten Semifinale des Wettbewerbs in Kiew an. Morgen Abend starten dann u.a. Clemens und Raiven in den Wettbewerb, in dem jeweils zwei Kandidaten per Jury- und zwei per Televoting weiterkommen.


Nika Zorjan - Fse