Freitag, 1. September 2017

Spanien: Auf dem Weg ins Nachbarland



Spanien - Die Nachrichten und Anmeldungen für den Eurovision Song Contest 2018 kommen heute wie am Fließband. Nachdem heute bereits der griechische Sender ERT zusagte, bestätigte heute Nachmittag auch das spanische Fernsehen RTVE offiziell, dass es an der großen Klassenfahrt ins Nachbarland Portugal teilnehmen werde.

Wurde in Kiew Letzter:
Manel Navarro für Spanien
Pläne, was einen nationalen Vorentscheid betreffen, gab es vom Sender aus Madrid noch keine. Spanien belegte in diesem Jahr mit Manel Navarro, der durch einen zweifelhaften Jurysieg zum Eurovision Song Contest fahren durfte, den letzten Platz mit fünf Punkten und ließ Levina keine Chance, das Triple perfekt zu machen.

Bereits vor einigen Wochen gab es Spekulationen, ob der spanische Sender für den Eurovision Song Contest 2018 zum altbewährten Castingformat der Operación Triunfo zurückkehren könnte, durch die zwischen 2002 und 2004 Rosa, Beth und Ramón für den Song Contest nominiert wurden. Spanien ist als Teil der Big Five automatisch für das Finale in Lissabon gesetzt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen