Mittwoch, 6. September 2017

Island: RÚV nimmt Bewerbungen bis Ende Oktober an



Island - Zwölf Songs sucht das isländische Fernsehen RÚV für seinen nächsten Vorentscheid. In Reykjavik startete heute der Aufruf für den Eurovision Song Contest bzw. den Söngvakeppnin. Das Bewerbungsfenster endet am Freitag, den 20. Oktober um Mitternacht. Geplant sind wieder zwei Vorrunden und eine Finalshow.

Als Termine nannte der Sender RÚV den 10. und 17. Februar für die Halbfinals und den 3. März für die Entscheidungsshow, welcher Interpret Island in Lissabon vertreten darf. Bewerbungen nimmt der Sender online über ein entsprechendes Formular entgegen. Hier haben interessierte Interpreten und Autoren auch die Gelegenheit das Regelwerk des Vorentscheids auf Englisch einzusehen.

Alle Songs müssen auch in diesem Jahr zumindest in den Halbfinals auf Isländisch vorgetragen werden, im Finale gibt es keine Sprachenvorgabe mehr, die dort aufgeführte Version wird aber auch für den Eurovision Song Contest verbindlich sein. Island steckt momentan in einer kleinen Krise und konnte sich die vergangenen drei Jahre nicht für die Endrunde des Song Contests qualifizieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen