Donnerstag, 28. September 2017

Belgien: Name für Lissabon fällt heute Abend



Belgien - "Die Spiele mögen beginnen" gilt es ab heute, denn wie soeben bekannt wurde, wird heute Abend im Rahmen der Talkshow "Van Gils & Gasten" um 22:10 Uhr der belgische Kandidat für den Eurovision Song Contest 2018 bekannt gegeben und damit auch der erste Interpret, der verbindlich für Lissabon bestätigt ist.

Für die Auswahl des belgischen Beitrag ist der flämische Rundfunk VRT verantwortlich, der sich auf eine interne Künstlerauswahl besonnen hat und seinen nationalen Vorentscheid, den Eurosong, ad acta gelegt hat. "Wir sind in der finalen Phase angekommen.", hieß es von VRT-Sprecher Hans van Goethem bereits vor einigen Tagen.

Wenngleich der Name des Kandidaten hinter verschlossenen Türen bereits festgelegt wurde, so gibt es zum derzeitigen Zeitpunkt noch kein Lied für den Interpreten. Dieses wird, erfahrungsgemäß auch erst eines der letzten sein, dass man während der neuen Eurovisionssaison zu hören bekommt. Für Kiew selektierte das wallonische Fernsehen RTBF die Sängerin Blanche, die es auf einen respektablen vierten Platz schaffte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen