Donnerstag, 31. August 2017

Weißrussland: BTRC bestätigt Teilnahme in Lissabon


Weißrussland - Ein weiteres Land hat seine Teilnahme am Eurovision Song Contest 2018 in Lissabon bestätigt. Das weißrussische Fernsehen BTRC sagte der kommenden Eurovisionssaison zu und hofft auf den Erfolg von "Historyja majho žyccia" der Navi Band anschließen zu können. Nähere Einzelheiten zu einem möglichen Vorentscheid liegen noch nicht vor.

Die Navi Band erreichte mit dem ersten Song in weißrussischer Sprache beim Song Contest den 17. Platz im Finale von Kiew. Mit Ausnahme von Moldawien sind damit sämtliche Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion für das kommende Jahr bestätigt, Russland kehrt nach einjähriger Pause nach den Problemen um die Teilnahme von Julia Samoylova in Kiew zurück. 

Weißrussland nimmt seit Einführung der Halbfinals im Jahr 2004 am Eurovision Song Contest teil und hat eine relativ gemischte Bilanz. Während die ersten Beiträge jeweils in der Vorrunde rausflogen, konnte sich Weißrussland erstmals 2007 mit Dmitry Koldun für die Endrunde qualifizieren und erreichte zugleich das bis heute beste Ergebnis des Landes im Wettbewerb.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen