Mittwoch, 23. August 2017

Ukraine: Kiew bestätigt Teilnahme 2018


Ukraine - Im kommenden Jahr wird es also wieder das Duell Russland gegen die Ukraine geben. Der ukrainische Sender UA:PBC hat heute Morgen gegenüber ESCtoday.com seine Teilnahme am 63. Eurovision Song Contest in Lissabon bestätigt. Offen ließ man in Kiew hingegen, auf welche Art und Weise der Beitrag ermittelt wird.

UA:PBC war in diesem Jahr Gastgeber des Eurovision Song Contests in Kiew. Mit einer eher schlecht als recht organisierten Show, von der man vor dem Fernseher jedoch nichts sah, verärgerte der Sender sowohl die Mitglieder der Europäischen Rundfunkunion als auch Fans des Wettbewerbs. Nach wie vor befindet sich eine finanzielle Sicherheitsgarantie in Millionenhöhe eingefroren auf einem Schweizer Konto.

Die Ukraine nahm erstmals 2003 beim Song Contest in Riga teil und konnte 2004 den zweiten Wettbewerb mit Ruslana und "Wild dances" gewinnen. Bis 2014 sammelte das Land regelmäßig Top Ten-Platzierungen, ehe es 2015 aufgrund der Krim-Krise aussetzte. 2016 sicherte sich Jamala beim Comeback der Ukraine in Stockholm den zweiten Sieg mit "1944" woraufhin der Eurovisionszirkus nach Kiew zog.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen