Mittwoch, 16. August 2017

Dänemark: Melodi Grand Prix am 10. Februar in Aalborg



Dänemark - Es gibt sie noch, die Nachrichten zu den nationalen Vorentscheiden für den Eurovision Song Contest 2018 in Lissabon. Das dänische Fernsehen DR hat seine Pläne für den Dansk Melodi Grand Prix im nächsten Jahr konkretisiert und trägt den Vorentscheid am Samstag, den 10. Februar in Aalborg aus.

Auch am Moderatorenpärchen Annette Heick und Johannes Nymark von der inzwischen getrennten Band Lighthouse X ändert das dänische Fernsehen nichts. Bis zum 15. September läuft noch die Bewerbungsfrist für den Melodi Grand Prix, Vorgaben wie in diesem Jahr bezüglich der Zusammensetzung von Gruppen gibt es für 2018 nicht.

Dänemark wurde in diesem Jahr, nach dem Boyband-Verbot des Senders, durch die dänisch-australische Sängerin Anja Nissen in Kiew vertreten. Bei reinem Televoting wäre sie nicht ins Finale eingezogen, so reichte es mit dem Beipflichten der Juroren für den 19. Platz im Finale mit dem Song "Where I am". In den Vorjahren konnte sich Dänemark nicht im Finale platzieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen