Donnerstag, 24. August 2017

Asiavision: Salomonen zeigen Interesse am Wettbewerb



Salomonen - Der Eurovision Asia Song Contest nimmt Fahrt auf und nach und nach bekunden nationale Rundfunkanstalten ihr Interesse am Wettbewerb. So auch der Inselstaat der Salomonen, nordöstlich von Australien. Der staatliche Rundfunk SIBC erklärte gegenüber Eurovoix World, dass man eine Teilnahme in Betracht ziehe. Dabei gilt es zunächst eine grundsätzliche Hürde zu nehmen.

Für Europäer ein weißer Fleck
auf der Karte: die Salomonen
SIBC mit Sitz in der Hauptstadt Honiara verfügt derzeit nur über einen Radiosender, nicht jedoch über eine TV-Anstalt, per Satellit können ausländische Programm aus Neuseeland oder Australien empfangen werden. Das Medium Fernsehen hat hier erst relativ spät Einzug gehalten. Gemeinsam mit neuseeländischer Hilfe soll langfristig aber wieder ein TV-Programm auf die Beine gestellt werden.

Mit dem staatlichen Rundfunk SIBC, Solomon Islands Broadcasting Corporation und der Telekom Television Ltd. haben die Salomonen zwei Mitglieder in der ABU. Die Salomonen wurden 1978 von Großbritannien in die Unabhängigkeit entlassen und zählen rund 620.000 Einwohner verteilt auf gut 1.000 Inseln. Die Salomonen sind Teil des Commonwealth of Nations.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen