Freitag, 21. Juli 2017

TV-Tipp: Eurovision - Choir Of The Year



Lettland - Frisch erholt aus dem Urlaub - und mit besserem Wetter als gedacht - geht es weiter mit der Eurovision. Ich habe mir glücklicherweise eine Woche ausgesucht, in der rein gar nichts Interessantes passiert ist. Und so widme ich mich nur kurz einem Posting zum Eurovision Choir Of The Year, der morgen Abend in der lettischen Hauptstadt Riga stattfindet. 

Während sich der WDR nur zeitverzögert zu einer Ausstrahlung bewegen lässt und auch der österreichische ORF den Wettbewerb nachträglich ausstrahlt, haben interessierte Zuseher die Möglichkeit, den Wettbewerb, der mehr einem kulturellen Auftrag nachkommt als der Eurovision Song Contest, live auf arte zu verfolgen. Die "Wiederholungen" kann man eine Woche später im WDR, SWR und SR verfolgen.

Der Wettbewerb, an dem neun Chöre aus Europa teilnehmen, wird morgen ab 20 Uhr (MESZ) live ausgestrahlt. Neben den Teilnehmernationen wird der Wettbewerb live in Frankreich, Serbien und Slowenien ausgestrahlt, sowie nachträglich in Albanien und der Ukraine. Neben den Song Contest-Nationen wird auch Wales, vertreten durch den Sender S4C am Choir Of The Year teilnehmen. Jeder Chor hat eine Auftrittsspanne von bis zu sechs Minuten.

Die Startreihenfolge sowie die verantwortlichen Rundfunkanstalten:
01. -  Estland (ETV 2) - Estonian TV Girls' Choir
Beitrag: "Absolute Tormis"
Dirigent: Aarne Saluveer

02.  Dänemark (DR K) - Academic Choir of Aarhus
Beitrag: "I Seraillets Have", "Wiigen-Lied"
Dirigent: Ole Faurschou

03. -  Belgien (La Trois) - Les Pastoureaux
Beitrag: "Dans la troupe", "Ensemble"
Dirigent: Philippe Favette

04.  Deutschland (WDR) - Jazzchor Freiburg
Beitrag: "African Call", "Palettes"
Dirigent: Bertrand Gröger

05. -  Slowenien (RTV 1) - Carmen Manet
Beitrag: "Ta na Solbici", "Adrca", "Aj, zelena je vsa gora"
Dirigent: Primož Kerštanj

06.  Ungarn (M5) - Bela Bartok Male Choir
Beitrag: "Karádi nóták"
Dirigent: Tamás Lakner

07.  Wales (S4C) - Côr Merched Sir Gâr
Beitrag: "O, Mountain, O", "Tradition Welsh Lullaby", "Wade in the water"
Dirigent: Islwyn Evans

08.  Österreich (ORF 2) - Hardchor Linz
Beitrag: "Ave Maria", "I tua wos i wü", "Rah"
Dirigent: Alexander Koller

09.  Lettland (LTV 1) - Spīgo
Beitrag: "Grezna saule debesīs", "Es čigāna meita biju"
Dirigent: Līga Celma-Kursiete

Ieva Rozentāle, die Senderchefin des lettischen Senders LTV Kulturas erklärte, der Wettbewerb sei als Veranstaltung geplant, die alle zwei Jahre stattfinden soll, wie etwa Eurovision Young Dancers oder Eurovision Young Musicians. Als nächster Gastgeber wurde bereits das schwedische Göteborg für 2019 festgelegt. Der Siegerchor wird durch eine prominente Jury ausgewählt und soll gemäß dem Grundgedanken der Show nationalen und regionalen Charakter in der Darbietung verkörpern.

Programmtipp:
Sa., 22. Juli 2017 - 20:00 Uhr
Eurovision - Choir Of The Year
live aus Riga, Lettland
Moderation: Eva Johansone, Eric Whitacre

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen