Donnerstag, 27. Juli 2017

Russland: Julia Samoylova wartet noch auf Bestätigung



Russland - Es war wohl doch nicht mehr als ein Schnellschuss zu einem Zeitpunkt, als sich der russisch-ukrainische Song Contest-Konflikt gerade auf seinem Höhepunkt befand. Offenbar ist die Verpflichtung von Julia Samoylova für den Eurovision Song Contest 2018 in Lissabon doch noch nicht so fest zementiert, wie es im April noch den Anschein hatte.

Wie Julia in einem Interview gegenüber life.ru erklärte, habe sie bis heute keine offizielle Bestätigung vom russischen Fernsehen erhalten, das Land beim 63. Eurovision Song Contest zu vertreten. "Julia war noch nie in Portugal, natürlich würde sie dort gerne hinfahren um aufzutreten. Der Eurovision Song Contest ist ihr Lebenstraum.", sagte ein Sprecher gegenüber der Website.

Derzeit widmet sich Julia Samoylova ihrer Karriere und gab an, noch nicht an einem Song für den Eurovision Song Contest 2018 zu arbeiten. Ursprünglich sollte die Sängerin Russland in Kiew mit dem Titel "Flame is burning" vertreten. Nachdem die ukrainischen Behörden sie jedoch aufgrund eines Auftritts auf der annektierten Krim nicht einreisen lassen wollten, zog sich Russland vom Song Contest zurück. Konsequenzen gab es allerdings nur für das ukrainische Fernsehen, Russland blieb straffrei.

Julia Samoylova - Flame is burning

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen