Sonntag, 18. Juni 2017

Schweden: 2018 bleibt alles beim Alten



Schweden - Warum sollte man ein erfolgreich laufendes Konzept auch verändern? Melodifestivalen-Produzent Christer Björkman bestätigte heute, dass das gesamte Vorentscheidungsverfahren in Schweden exakt so ablaufen werde, wie in den vergangenen beiden Jahren. Somit werden insgesamt 28 Beiträge am schwedischen Melodifestivalen 2018 teilnehmen.

Einer von ihnen wird bereits im Vorfeld durch die Radioauswahl "Svensktoppen Nästa" auf Sveriges Radio P4 ermittelt. Da die Veranstaltung jedoch vor dem 1. September stattfindet, wird der dort gewählte Song kein Aspirant auf den Eurovision Song Contest sein, der Interpret ist jedoch für das Melodifestivalen gesetzt. Christer Björkman erklärte in seinem Aufruf für den Vorentscheid, man suche verschiedenste Sprachen, Genres und Musikstile.

14 Beiträge werden durch den öffentlichen Aufruf ausgewählt, die Bewerbungsspanne reicht vom 1. September bis zum 18. September um 18 Uhr. 13 weitere Beiträge werden direkt von SVT, nach vorangegangenen Einladungen an Komponisten und Interpreten ausgewählt. Schweden ist derzeit eine der erfolgreichsten Nationen im Wettbewerb, 2012 und 2015 konnte man die Eurovision gewinnen, Robin Bengtsson erreichte in Kiew zuletzt den fünften Platz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen