Mittwoch, 3. Mai 2017

Tag 4: Der Mann mit der Maske



Norwegen - Ähnlich wie schon bei Finnland und Schweden haben auch die Norweger nicht wirklich etwas im Vergleich zu ihrem Vorentscheidsauftritt verändert. Aleksander Walmann steht vorne auf der Bühne am beleuchteten Mikrofonständer, leger mit Hut und T-Shirt, das die zahlreichen Tattoos durchblicken lässt. Im Hintergrund stehen vermummte Musiker, einer davon ist Joakim With Steen, Namensgeber für das Projekt Jowst.

Zwei DJ-Pulte sind aufgebaut und werden bedient, Jowst selbst wechselt zwischen Turntable und einer großen Trommel, die neu in die Choreographie eingepflegt wurde. Ansonsten ähnelt alles dem Auftritt beim Melodi Grand Prix, sowohl die Farbgebung violett, schwarz und weiß, als auch die Abfolge. Lediglich mit den verzerrten Stimmen musste sich der Sender NRK etwas einfallen lassen, da diese nicht regelkonform sind und jegliche Stimmen live sein müssen.

Aleksander singt wirklich gut, lässig und so, dass man sich wohl fühlt. Die Idee, den Song durch Ratschläge von Freunden zu optimieren und zu erweitern hat sich ausgezahlt, Norwegen hat einen frischen und eingängigen Beitrag im Rennen, dessen Bühnenshow aufgrund der Kapuzenmenschen auch hängen bleibt. Der Beitrag dürfte besser abschneiden, als die Wettquoten es momentan glauben machen wollen.

Die Routine ist ebenfalls bereits vorhanden, da man sich auf keine großen Experimente im Vergleich zum Melodi Grand Prix eingelassen hat, sitzen die Bewegungen, sind koordiniert und auftrittsreif. Unabhängig davon, dass "Grab the moment" in diesem Jahr mein persönlicher Favorit ist, muss ich wirklich sagen, dass Norwegen sich im Vergleich zum eiskalten Vorjahresbeitrag deutlich gesteigert hat. Zumal die beiden, auch wenn sie keine Zeit gefunden haben, unsere Interview-Anfrage zu beantworten und uns vertröstet haben, äußerst sympathisch und offener wirken, als die von ihren Ängsten geplagte Agnete aus dem Vorjahr.

Für alle, die sich fragen wer hinter der Maske steckt: Joakim With Steen
Die Stimme für den Song leiht ihm Aleksander Walmann
Radiotaugliches Lied, dass hoffentlich ins Finale einziehen wird

Jowst feat. Aleksander Walmann - Grab the moment

1 Kommentar:

  1. Die Trommel gab es meines Wissens nach auch schon beim MGP

    AntwortenLöschen