Montag, 1. Mai 2017

Schweiz: Luca Hänni verliest Schweizer Punkte



Schweiz - Das SRF-Magazin "Glanz & Gloria" meldet, dass Luca Hänni in diesem Jahr die Schweizer Jurywertung beim Eurovision Song Contest verlesen darf. Der inzwischen 22jährige wurde hierzulande als Sieger der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" bekannt, landete mit seiner Debütsingle "Don't think about me" auf der #1 und verkaufte bis heute rund 350.000 Tonträger. 

Luca Hänni darf in diesem
Jahr für die Schweiz vorlesen
Der NDR bestätigte unlängst, dass Barbara Schöneberger auch in diesem Jahr wieder die Ehre haben wird, sich mit der Höchstwertung der Juroren von der Reeperbahn zu melden. In unserer nationalen Jury sitzen in diesem Jahr u.a. Adel Tawil, Joy Denalane und als Vorsitzende Nicole. Für den ORF soll wieder Kati Bellowitsch den Zwölfer aus Österreich verkünden. 

Die vollständige Liste der Spokespersons, die inzwischen peu à peu durchsickern, veröffentlicht die Europäische Rundfunkunion unmittelbar vor dem Finale des Eurovision Song Contest, sobald auch die Wertungsreihenfolge festgelegt ist. Sie wird nach einem Algorhythmus auf Basis jener Jurystimmen festgelegt. Die Juroren vergeben seit Stockholm 2016 unabhängig von den Zuschauern ihre eigenen Wertungen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen