Donnerstag, 2. Februar 2017

News-Splitter (548)



Zypern - Der zypriotische Song Contest-Beitrag, den Hovig in Kiew zum Besten geben wird, soll am 1. März in einer speziellen Show präsentiert werden. Der Song, der den Titel "Gravity" tragen wird, wurde von Thomas G:son komponiert, der seine Fühler bereits mehrere Male in Europa ausgestreckt hat. Seinen letzten großen Eurovisionserfolg landete er 2012 mit dem Sieg für Schweden und Loreens "Euphoria". Hovig wurde intern von CyBC ausgewählt, nachdem er u.a. 2015 mit "Stone in a river" den vierten Platz im lokalen Vorentscheid belegte.

Eröffnet das Melodi-
festivalen: Boris René
Schweden - In Göteborg haben heute die Proben für die erste Vorrunde des Melodifestivalen begonnen. Der Sender SVT stellte zudem auf seiner Website einminütige Teaser der sieben konkurrierenden Beiträge zur Verfügung. Mit dabei sind in dieser Woche u.a. Boris René, Dinah Nah, deren Beitrag "One more night" ebenfalls von Thomas G:son und Dr. Alban geschrieben wurde, sowie die zweimalige schwedische Vertreterin Charlotte Perrelli, die es mit einem selbstgeschrieben Titel auf Schwedisch probiert. Thomas G:son ist zudem noch mit dem Beitrag von Ace Wilder in der Vorrunde präsent. Alle Titel kann man hier probehören.

Spanien - In Spanien wurde die Startreihenfolge für den Vorentscheid "Objetivo Eurovisión" festgelegt. Demnach muss Manel Navarro als Erstes auf die Bühne, gefolgt von LeKlein, die das Eurocasting im Vorfeld für sich entschieden hat. Den Abschluss des kleinen spanischen Vorentscheids bildet Mirela mit ihrem Titel "Contigo". Ein exaktes Datum für das Finale steht bislang immer noch nicht fest, als grobe Orientierungshilfe heißt es lediglich, dass der Vorentscheid Ende Februar bevorsteht. Spanien ist als Teil der Big Five automatisch im Finale der Eurovision am 13. Mai dabei.

Navi Band
Weißrussland - Das ukrainische Fernsehen hat die weißrussischen Vertreter, die Band Navi, als Gastact für den nationalen Vorentscheid gebucht. Das Duo darf während der ersten Vorrunde am Wochenende ihren Titel "Historyja majho žyccia" vorstellen und die Werbetrommel rühren. Auch Tako Gachechiladse aus Georgien darf ihren Song "Keep the faith" singen. Der ukrainische Vorentscheid beginnt am Samstag mit der ersten von drei Vorrunden, das Finale findet am 25. Februar statt.

Aserbaidschan - Bis zum 10. Februar haben nationale und internationale Komponisten noch die Gelegenheit, potentielle Eurovisionsbeiträge für die intern ausgewählte Kandidatin Diana Hajiyeva beim Staatssender ictimaiTV einzureichen. Bewerbungen nimmt der Sender weiterhin per E-Mail an eurovision2017@itv.az entgegen. Es gibt keinerlei Beschränkungen von Seiten des Senders, er muss sich lediglich an die Regeln des Wettbewerbs anpassen. Aserbaidschan belegte zuletzt mit Samra und "Miracle" den 17. Platz im Finale von Stockholm.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen