Montag, 31. Oktober 2016

Schweiz: 160 Bewerbungen für Kiew 2017



Schweiz - 160 Beiträge verzeichnet das Schweizer Fernsehen SRF in diesem Jahr für den Eurovision Song Contest. Der Sender, der die deutschsprachige Schweiz repräsentiert, hat damit nur sieben Einsendungen weniger als im Vorjahr erhalten. Eine 21köpfige Jury wird nun aus allen Songs zwanzig für die nächste Runde auswählen.

Runde zwei im Schweizer Modus ist der sogenannte Livecheck, bei dem die Kandidaten ihre Titel live performen. Stichtag ist hierfür der 4. Dezember, anschließend qualifizieren sich zwischen sechs und zehn Titel für den TV-Vorentscheid am 5. Februar. Die regionalen Auswahlrunden der einzelnen Landesteile wurden in diesem Jahr ad acta gelegt.

Die Schweiz qualifizierte sich zuletzt 2014 mit Sebalter für das Finale des Eurovision Song Contests. Für Mélanie Réne und Rykka war der Wettbewerb bereits nach dem Halbfinale beendet. Durch den veränderten Modus erhofft sich die Schweiz mal wieder einen größeren Erfolg, zuletzt erreichten die Vanilla Ninjas aus Estland 2005 die Top Ten für die Schweiz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen