Donnerstag, 20. Oktober 2016

Italien: San Remo-Sieger darf nach Kiew fahren


Italien - Der Campioni-Sieger des San Remo-Festivals 2017 erhält erneut die Chance, das Land beim Eurovision Song Contest in Kiew zu vertreten. Die italienische RAI stellte das Festival als Auswahlmechanismus für die kommende Saison vor und behält damit das Prozedere aus dem Vorjahr bei, damals sagten die Sieger jedoch ab, sodass die Zweitplatzierte Francesca Michielin zum Einsatz kam.

Insgesamt werden 20 Interpreten an der "Adults"-Kategorie des Festivals teilnehmen, das vom 7. bis zum 11. Februar in der ligurischen Küstenstadt stattfindet. Am ersten Festivalabend treten alle Kandidaten auf, an diesem Abend wird zu je 50% per Jury- und Televoting abgestimmt. Am 8., 9. und 10. Februar treten die Interpreten erneut auf. 

Am 8. und 9. Februar qualifizieren sich jeweils sechs Interpreten für das Finale, durch die Second Chance-Runde am 10. Februar erreichen drei weitere Kandidaten die Endrunde. Am Ende stehen 15 Finalisten fest. Die Top drei nach absolviertem Jury-, Tele- und Expertenvoting erreichen das Superfinale, in dem nach dem gleichen Modus abgestimmt wird. Ob der Sieger des Festivals die Option hat, seine Teilnahme in Kiew abzusagen, ist derzeit nicht bekannt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen