Montag, 31. Oktober 2016

Breaking News: 43 Nationen in Kiew dabei!



Ukraine - Bosnien-Herzegowina raus, Portugal rein. Das sind die Erkenntnisse von der offiziellen Teilnehmerliste des Eurovision Song Contests 2016 in der Ukraine. Die offizielle Website Eurovision.tv präsentierte vor wenigen Minuten die (vermeintlich) endgültige Teilnehmerliste. Außer Portugal (und Rumänien) gibt es keinerlei Rückkehrer, etwa die Türkei oder die Slowakei. Dafür ist Australien zum dritten Mal in Folge mit am Start.

Die Teilnehmer des 62. Eurovision Song Contests:
01. -  Albanien 
02. -  Armenien
03. -  Aserbaidschan 

04. -  Australien 
05. -  Belgien
06. -  Bulgarien
07. -  Dänemark
08. -  Deutschland*
09. -  Estland
10. -  Finnland
11. -  Frankreich*
12. -  Georgien
13. -  Griechenland
14. -  Großbritannien*
15. -  Irland
16. -  Island
17. -  Israel
18. -  Italien*
19. -  Kroatien
20. -  Lettland
21. -  Litauen
22. -  Malta
23. -  Mazedonien 

24. -  Moldawien 
25. -  Montenegro
26. -  Niederlande - O'G3NE
27. -  Norwegen
28. -  Österreich
29. -  Polen
30. -  Portugal
31. -  Rumänien
32. -  Russland
33. -  Schweden 

34. -  San Marino 
35. -  Schweiz
36. -  Serbien
37. -  Slow
enien 
38. -  Spanien*
39. -  Tschechien
40. -  Ukraine*
41. -  Ungarn
42. -  Weißrussland 

43. -  Zypern - Hovig 

*als Teil der Big Five direkt für das Finale qualifiziert, die Ukraine ist Gastgeber des Wettbewerbs.

"Wir freuen uns sehr, dass 43 Rundfunkanstalten sich für den Eurovision Song Contest 2017 eingeschrieben haben.", so Jon Ola Sand, Supervisor des Wettbewerbs. Damit wird der bisherige Teilnehmerrekord zwar nicht überboten aber zumindest eingestellt. Nunmehr geht in Europa die Kandidatensuche los, die Niederlande und Zypern haben ihre Interpreten bereits gefunden.


Kommentare:

  1. Für mich eine Überraschung, dass San Marino dabei ist. Die Zeichen haben eher auf einen Rückzug als auf eine Teilnahme gedeutet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich nur zustimmen!
      Dennoch freue ich mich über alle Teilnehmer :-)

      Löschen
  2. Ich weiß nicht, ob ich Australien beim ESC dabeihaben will. 2015 was es noch ganz unterhaltsam - einmal dürfen sie gerne dabei sein und ich war sogar glücklich darüber. Aber 2016 war es für mich schon genug. Vielleicht lag es daran, dass ich Sound of Silence schrecklich langweilig fand. Mal sehen was sie nächstes Jahr für einen Song schicken.

    Über San Marino freue ich mich total. Hoffentlich haben sie diesmal einen Sänger aus ihrem eigenen Land gefunden (auch wenn ich ein großer Serhat-Fan bin xD)

    AntwortenLöschen