Dienstag, 6. September 2016

Ukraine: Poroshenko soll das letzte Wort haben



Ukraine - Wieder einmal kommt es zu einer Erklärung aus der Ukraine, diesmal soll die Gastgeberstadt des Eurovision Song Contests 2017 im Laufe nächster Woche verkündet werden. Die endgültige Entscheidung, so meldet die Nachrichtenagentur Interfax, soll der Präsident der Ukraine, Petro Poroshenko, treffen.

Zurab Alasania, Generaldirektor des ukrainischen Fernsehens NTU sagte: "Meiner Meinung nach ist die Frage, welche Stadt die Eurovision ausrichten soll, eine politische." Die Entscheidung sollen demnach Präsident Poroshenko und Premierminister Groysman treffen. Bereits vor einigen Tagen machte die Meldung die Runde, dass die Entscheidung nur noch zwischen Odessa und Kiew fallen soll.

Ukrainische Medien hatten zwischenzeitlich schon verlauten lassen, der Wettbewerb werde in Odessa am Schwarzen Meer stattfinden, bisher wurde dies jedoch noch von keiner offiziellen Seite kommentiert. Sobald sich in der Ukraine etwas tut, werden wir natürlich wieder darüber berichten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen