Dienstag, 13. September 2016

Tschechien: Entscheidung fällt nächste Woche


Tschechien - Wie in jedem Jahr stellt sich im mittleren Osteuropa die Frage, ob Nationen wie Tschechien, die Slowakei oder, früher zumindest, Polen auch bei der nächsten Eurovision dabei sind. Bei Polen liegt bereits eine Bestätigung für Kiew 2017 vor, die Slowaken überlegen noch, ob man die nötigen Gelder zur Verfügung hat, bei den Tschechen fällt die Entscheidung nächste Woche.

Das berichtet unsere tschechische Partnerseite escportal.cz und beruft sich auf den tschechischen Delegationssprecher Martin Brož, der erklärte, im Laufe nächster Woche sei mit einer Zu- bzw. Absage des tschechischen Fernsehens für den Eurovision Song Contest 2017 zu rechnen.

Tschechien schaffte mit Gabriela Gunčíková erstmals den Finaleinzug, nachdem sämtliche Beiträge zuvor im Halbfinale ausschieden. Bei den Juroren lag ihr Titel "I stand" relativ gut im Rennen, beim Televoting gab es im Anschluss für Tschechien allerdings nur die gefürchteten null Punkte. Am Ende landete Tschechien auf dem 25. Rang, nur noch unterboten von Deutschland.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen