Dienstag, 26. Juli 2016

Ukraine: Gastgeber schon morgen bekannt [UPD]



Europa - In den erwiesenermaßen langweiligsten Monat rund um den Eurovision Song Contest platzt nunmehr die Mitteilung des ukrainischen Fernsehens NTU, dass die Präsentation der Gastgeberstadt 2017 nicht erst am 1. August sondern bereits morgen im Rahmen einer speziell hierfür angesetzten Pressekonferenz erfolgen soll.

Momentan werden die drei Städte, die noch im Rennen sind von Delegierten der Europäischen Rundfunkunion unter die Lupe genommen. Der Zuschlag fällt entweder auf Odessa, Dnipro oder die Hauptstadt Kiew. Ansonsten genießen wir weiterhin das Sommerloch. Dieser Juli liegt statistisch mitten im Querschnitt der letzten Jahre, was die Postings anbelangt, das Sommerloch wird also nicht von Jahr zu Jahr schlimmer.

Nach etwa 386 Jahren auf
Sendung geht es für "Zimmer
frei
" im September zu Ende
Dennoch suchen wir weiterhin die großen Meldungen, wie Oikotimes berichtet, wurde Carola Häggkvist kurzzeitig von der griechischen Polizei verhaftet, inzwischen ist sie aber wieder auf freiem Fuß. Dafür endet Ende September im WDR eine 20jährige Ära, "Zimmer frei" mit Christine Westmann und Götz Alsmann geht zu Ende. In der Sendung, die Spielchen und ernste Gespräche prima miteinander verband, traten diverse Eurovisions- und Vorentscheidungsteilnehmer auf. 

"Götz hat neulich zu mir gesagt, die Zimmer frei!-Jahre seien die schönsten unseres Arbeitslebens gewesen. Und wie fast immer hat er Recht. Natürlich werde ich die Sendung und ihn vermissen.", wird Christine Westermann zitiert. Und nicht einmal im ZDF-Fernsehgarten ist am Wochenende Eurovisionsalarm, Andrea Kiewel präsentiert den Mallorca-Fernsehgarten mit Ballermann-Interpreten á la Jürgen Drews, Loona und Anna-Maria Zimmermann. Freuen wir uns also morgen erst einmal auf "Kyiv 2017" oder vielleicht doch Dnipro oder Odessa?

Update [27.07.]: Mittlerweile hat sich die Meldung mit der Bekanntgabe der Ausrichtung als Ente erwiesen, NTU erklärte, die Verkündung erfolgt zum 1. August.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen