Samstag, 16. Juli 2016

Türkei: Militär besetzt Sendezentrum von TRT



Türkei - Das türkische Militär hat nach eigenen Angaben die "volle Kontrolle" über das Land übernommen. Der Militärputsch richtet sich gegen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdoğan. Die Situation ist unklar, heißt es in verschiedenen Medien, das Militär habe jedoch u.a. die beiden Bosporus-Brücken für den Verkehr vom asiatischen in den europäischen Teil Istanbuls gesperrt, auch der Tower des Atatürk-Flughafens in Istanbul sei unter militärischer Kontrolle. 

Das Militär hat das Kriegsrecht ausgerufen und eine Ausgangssperre verhängt, verlas eine Sprecherin des Senders TRT. Das türkische Staatsfernsehen, das Mitglied in der Europäischen Rundfunkunion EBU ist, wurde ebenfalls von Militärs besetzt. Bewaffnete Soldaten hätten demnach das Senderzentrum in Ankara eingenommen. TRT (Türkiye Radyo ve Televizyon Kurumu) sendet seit 1964 und ist u.a. für die Teilnahme der Türkei am Eurovision Song Contest zuständig.

In weiten Teilen des Landes sei zudem das Internet nicht mehr verfügbar. Dort wo es funktioniert sollen Nachrichtenseiten und soziale Netzwerke wie Twitter oder Facebook nur noch über VPN-Verbindung erreichbar sein. Es ist der vierte Militärputsch in der Türkei und der erste seit dem Jahr 1980. 

1 Kommentar:

  1. Ich bin gerade in Istanbul !! Gestern hab ich Schüsse und Geräusche von Kampfjets gehört (Die sehr laut waren), aber zum Glück geht es mir gut !!

    AntwortenLöschen