Mittwoch, 29. Juni 2016

Türkvizyon: Mögliche Sanktionsaufhebung für Russland


Türkei/Russland - Die AFP (Agence France-Presse) berichtet, dass die Beziehungen zwischen der Türkei und Russland sich nach und nach entspannen würden. Vorangegangen war ein Brief des türkischen Ministerpräsidenten Erdoğan an Wladimir Putin, nach Angaben des Kreml eine Entschuldigung für den Abschuss einer Suchoi-Maschine über dem türkischen Luftraum.

Putin kündigte an, die verhängten Sanktionen zu lockern, die u.a. wirtschaftlicher und touristischer Natur sind. Dies kann unter Umständen auch Einfluss auf die Teilnahme russischer Teilrepubliken bei der nächsten Türkvizyon haben. Dort mussten im vergangenen Jahr diverse Regionen Russlands aussetzen, darunter Jakutien, Tatarstan und Kabardino-Balkarien. In einem nun folgenden Telefonat betonten beide "die Bedeutung der Normalisierung der bilateralen Beziehungen".

Die Türkvizyon 2016 soll im Dezember stattfinden. Bisher sind neben dem Gastgeber Türkei auch Aserbaidschan, Deutschland, Kasachstan, die Ukraine, Weißrussland und die zu Serbien gehörende Region Sandžak gemeldet. Beim Wettbewerb 2015 hätten zudem u.a. die Oblast Stavropol, Dagestan sowie die in Russland lebenden Kumyken ihr Debüt geben soll. Wir sind gespannt, wie schnell sich das Verhältnis zwischen der Türkei und Russland normalisiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen