Freitag, 24. Juni 2016

Eurovision 2017: Mögliche Vorverlegung und Gastgeber



Ukraine Ein Sprecher des ukrainischen Staatsfernsehens NTU hat erklärt, dass der Sender sich wünschen würde, dass der Eurovision Song Contest 2017 früher als ursprünglich von der Europäischen Rundfunkunion geplant, stattfindet. Bisher ist der 20. Mai als Tag des Finales 2017 angesetzt. Ginge es nach NTU sollen die drei Liveshows am 9., 11. und 13. Mai 2017 stattfinden.

Das Hauptproblem, das die EBU bei der Berücksichtigung des ukrainischen Wunsches haben dürfte ist die Tatsache, dass am 9. Mai das Halbfinale der UEFA Champions League stattfindet, am 11. Mai das Halbfinale der Europa League. In den bisherigen Jahren hatte es die EBU vermieden, den Eurovision Song Contest auf einen Termin zu legen, an dem große Fußball-Events stattfinden, damit sich beide Veranstaltungen nicht gegenseitig die Zuschauer wegnehmen.

Darüber hinaus erklärte NTU, dass die gastgebende Stadt des Wettbewerbs 2017 am 1. August feststehen Ab sofort alle interessierten Städte der Ukraine ihre Bewerbungsunterlagen beim staatlichen Rundfunk einsenden, bis zum 1. August soll dann schließlich die Entscheidung getroffen worden sein, wo der Eurovision Song Contest 2017 stattfinden wird. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen