Montag, 6. Juni 2016

Dänemark: DR mit Melodi Grand Prix wieder am Start


Dänemark - Am Wochenende habe ich noch drüber geschrieben, heute folgt die Bestätigung des dänischen Fernsehens DR, das auch 2017 beim Eurovision Song Contest in der Ukraine mitmachen wird. Aus skandinavischer Sicht fehlt somit nur noch Island und die Nationen im hohen Norden sind allesamt auch im nächsten Mal vertreten.

Bis zum 5. September können sich interessierte Komponisten und Interpreten für den Dansk Melodi Grand Prix anmelden, der auch 2017 wieder zur Selektion des dänischen Eurovisionskandidaten herhalten muss. Erlaubt sind sowohl nationale als auch internationale Komponisten. Dänemark verpasste mit eben jenem Format in den letzten beiden Ausgaben den Finaleinzug mit Anti Social Media und Lighthouse X.

Der Unterhaltungschef des Senders und Executive Producer des Eurovision Song Contests 2014 in Kopenhagen erklärte: "Wir suchen gute Songs mit einem starken Chorus, die das Potenzial haben, ein Hit zu werden und die uns wieder ins Finale der Eurovision bringen können." Dänemark gewann zuletzt 2013 mit Emmelie de Forest in Malmö. 

Kommentare:

  1. Find ich klasse dass Dänemark rausgeflogen is und das auch noch zwei mal in folge *sonnenbrillen emoji*

    Negativ an der sache ist, dass sie seit jahrzehnten immer das gleiche dröge schnarch lied zum ESC schicken und damit auch immer gut gefahren sind weils bei manchen komischerweise ankam (ausnahme 2013 denn Emmelie war gut) *augenroll emoji*

    Naja von mir aus können sie gerne nochmal n Simonja-Gate nächstes jahr veranstalten und nochmal rausfliegen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da stimme ich dir aber volles Hack zu!! Ich weiß nicht wieso, aber seit der Waldelfe von Forest hasse ich Dänemark beim ESC einfach, selbst wenn die Austragung 2014 echt gut war. Aber es liegt wohl echt an den Songs und: die Emmelie hat 2013 schon im Semifinale goldenen Pyro-Glitzerflidder fallen lassen, was erst dem Sieger am Ende gebürt! Arrogant! Aber ja: nächstes Jahr noch ein Dänemark-Gate bitte!

      Nach Reformen hören sich die jetzigen Pläne für 2017 von DR aber nicht gerade an... naja, wer nicht hören will...

      Löschen
  2. Die Aussage, dass insbesondere nach einem guten Chorus gesucht wird, zeigt auf, wie sehr die Dänen auf Mainstream abfahren und das alles ja richtig cool und so finden.

    Nur leider besteht ein Lied nicht nur aus einem Chorus und sollte auffallen, um ins Finale zu kommen. Beide Voraussetzungen haben in den letzten Jahren gefehlt. Allerdings haben die Deutschen genauso mutlos gewählt...

    AntwortenLöschen
  3. Dänemark ist mein ESC-Hass Land (mit Finnland) ich kann einfach die Beiträge nicht leiden und soo überbewertet waren sie auch, ausser 2012, den fand ich klasse, Emmelie & Basim waren ok, Soldiers of Love war auch gut aber die Live-Performance war echt scheisse !!! Aber Dänemark als Land liebe ich und ich war in April 2 wochen dort, da war es soo geil, jetzt vermisse ich es !!! :/

    AntwortenLöschen