Dienstag, 28. Juni 2016

Albanien: Aufruf für Festivali i Këngës gestartet


Albanien - Die albanische Bestätigung für die Teilnahme am Eurovision Song Contest 2017 in der Ukraine stets noch aus, der Sender RTSH startet aber bereits wieder seinen Aufruf, um Beiträge für das traditionelle Festivali i Këngës einzureichen. Interessierte Interpreten und Komponisten können sich am 10. und 11. Oktober in Tirana bewerben.

Die Entscheidung, ob Albanien am kommenden Song Contest teilnehmen wird, soll im September oder Oktober diesen Jahres fallen. Mit Eneda Tarifa schied das Land in Stockholm bereits im Halbfinale aus. Sollte sich RTSH für die Teilnahme entscheiden, dürfte das Festivali i Këngës allerdings wieder als nationaler Vorentscheid fungieren, alle albanischen Beiträge wurden seit dem Debüt 2004 über das Festival ausgewählt.

Albanien hat derzeit sieben Beiträge im Finale des Wettbewerbs platzieren können, das beste Ergebnis fuhr Rona Nishliu 2012 in Baku ein, als sie mit "Suus" Fünfte wurde. Die zweite Top Ten-Platzierung fuhr Anjeza Shahini beim Debüt in Istanbul ein. Sechs Beiträge konnten sich nicht für die Endrunde qualifizieren. Ein Kritikpunkt, den das albanische Fernsehen jedoch nicht hören möchte, ist das regelmäßige Übersetzen des Titels ins Englische.

1 Kommentar:

  1. Wir (Deutschland) machen den Fehler und senden meist ESC untaugliche Lieder zum ESC und Albanien nimmt Lieder und macht sie, durchs übersetzten ins englische, ESC untauglich.

    AntwortenLöschen