Freitag, 6. Mai 2016

Tag 5: Von Glasscherben und Astronauten



Moldawien - Optisch macht der moldawische Beitrag in der zweiten Probe viel mehr her. Lidia Isac trägt ein kurzes blaues Kleid mit Glasscherben, ihr Astronaut hat heute auch seinen kompletten Folienanzug dabei, nicht nur den Helm. Das Lied mag nicht das Stärkste in diesem Jahrgang sein, die hübsche Performance macht aber schon eine Menge gut. Ob Lidia beim Semifinale, wie in der heutigen Probe, die zweite Strophe auf Französisch singen wird, wird wahrscheinlich auf der Pressekonferenz geklärt.

Lidia hat sich in der Probenwoche bisher sehr präsent gezeigt und sich gestern beim Solidaritätsbekunden für Rumäniens Interpreten Ovidiu Anton große Sympathien erspielt, als sie an vorderster Front im Pressezentrum "Moment of silence" anstimmte. Auf der PK musste Vitalie Rotaru erst einmal erklären, wie das Kostüm ist. "Heiß.", war die alles sagende Antwort des Tänzers, er habe sich aber daran gewöhnt. Dann wurde noch erläutert, dass Lidia ihr erstes Album plant, es sei aber noch zu früh, Auskunft zu geben, was darauf enthalten sein wird.

"Das ist eine schwierige Frage, weil ich erst mit dem Schreiben und Aufnehmen angefangen habe. Aber natürlich wird "Falling stars" der Haupttrack sein und vielleicht einige Lieder in ähnlichem Stil.Auf den französischen Part in der Probe angesprochen sagte sie: "Es war ja nur die Probe, aber ich werde die EBU fragen, ob sie zustimmen, dass ich diese Version auch im Semifinale singen darf." Auch eine rumänische Version von "Falling stars" ist in Planung. Sollten aber alle Stricke reißen, liebäugelt Lidia aber auch mit einer journalistischen Karriere. 

Dann gab es noch die Frage, wie man zu dieser schlanken Figur kommt. Wenn man so aussehen wolle, müsse man einfach beim Song Contest teilnehmen: "Das ist toll, aber auch super stressig. Und ich schwöre, nach einer Woche sieht man dann so aus wie ich.", scherzte sie. Abschließend durfte dann noch kurz das "Ave Maria" angestimmt werden, bevor der Saal für Ungarn geräumt werden musste. Lidia bleibt aber als fröhliches Mädel im Gedächtnis, ihr Lied vielleicht weniger, aber sie hat sich in Stockholm wirklich einige Freunde mit Spontanaktionen wie gestern oder ihren Interviews gemacht.



Lidia und ihr Astronaut im Semifinaloutfit
Lidia und ihr Astronaut Vitalie
Eindrücke von der moldawischen Pressenkonferenz, Lidia ist immer am Lächeln

1 Kommentar:

  1. Ihr Kleid ist Schonmal ein Fortschritt. Aber auch das wird wohl kaum ins Finale kommt, da hilft eine französische Strophe auch nicht :D

    AntwortenLöschen