Mittwoch, 4. Mai 2016

Tag 3: Nicht nur ein verkorkster Ton aus Irland



Irland - Einen der bekanntesten Interpreten stellt in diesem Jahr das Team Irland auf die Bühne, Nicky Byrne, seines Zeichens früheres Mitglied von Westlife. Doch der größte Name nützt nichts, wenn er nicht singen kann. Zumindest tat sich Nicky heute bei seiner ersten Probe arg schwer damit, wie auch im Probenvideo erkennbar ist. Er hat etwas Besonderes in der Stimme, aber das bringt er irgendwie nicht zu Tage und somit ist Irland leider schon halb draußen.

Er trug auf der Bühne eine recht hässliche Outlet-Lederjacke, begleitet wird er von der typischen Bandkombination Keyboarder, Schlagzeuger und E-Gitarrist. Der Hintergrund wechselt zwischen blau und, wenn der Refrain einsetzt einem roten Feuerball. Das große Finale mit der hohen Note, die leider ebenfalls ziemlich versemmelt wurde, endet auf dem vorstehenden Bühnenteil. Bühnensicher ist Nicky natürlich, er hat schon mehrere große Hallen gefüllt, aber stimmlich hapert es da noch gewaltig und wenn man sich überlegt, dass nach ihm die großartige Kaliopi dran ist, sehe ich für Irland schwarz.

Beim Meet & Greet verriet Nicky, dass er das Globen schon von früheren Auftritten mit seiner Band Westlife kennt. Er fühle sich wohl und freut sich, Irland vertreten zu dürfen, nachdem RTÉ ihn bereits mehrmals als Punktesprecher einberufen hatte. Schließlich sei es auch sein Wunsch gewesen, das verstaubte Image des Song Contests in Irland wegzupusten, RTÉ ließ ihn gewähren. Trotz seiner mittelmäßigen Gesangsleistung fand Nickys Konferenz recht großen Andrang, dort gab er auch eine gute Figur ab.

Er gab auch zu Protokoll, dass er sich bereits zu Westlife-Zeiten mit dem Eurovision Song Contest beschäftigt hat. Sollte für ihn ein anständiges Ergebnis herauskommen, so würde er unter Umständen seinen ehemaligen Bandkollegen eine Wiedervereinigung für den Song Contest vorschlagen. Zu diesem Comeback wird es, mit Stand heute Nachmittag, aber wohl eher nicht kommen. Nicky muss auf jeden Fall noch nachlegen, damit er im zweiten Semifinale bestehen kann. Ich drücke ihm die Daumen, bis Samstag kann er sich ja etwas einfallen lassen.


Der Ire rauscht an
Im Umgang mit Kameras sicher, leider stimmlich nicht der Beste
Das wird ganz schön eng für Irland

Kommentare:

  1. qualvoll lang dieser kurze ausschnitt xD

    Nicky war für mich nie ein besonderer sänger... für mich kein finalist

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiß schon, warum er und sein Song in meinem Ranking ganz unten sind...

    AntwortenLöschen
  3. Ich hasse es !! Mein 42. Ich glaub er qualifiziert sich nicht :)
    Seit 2013 hat sich immer mein Letzter sich qualifiziert Litauen 2013, Malta 2014 und Zypern 2015 :[
    Zum glück wird es dieses Jahr aufhören :D

    AntwortenLöschen