Montag, 2. Mai 2016

Tag 1: Finnland eröffnet pünktlich den Probentag



Finnland - Das schwere Los, das erste Semifinale beim Eurovision Song Contest in Stockholm zu eröffnen, wird in diesem Jahr Finnland zu Teil. Sandhja, wie man backstage erfahren hat "Sandija" gesprochen, präsentierte sich zum Auftakt in einem blassblauen Ganzkörperanzug. Dabei waren die schwedischen Produzenten sehr pünktlich, um 9:59 Uhr wurde die finnische Probe angekündigt, um 10 Uhr sang Sandhja erstmals ihren Titel.

"Sing it away" verliert sich jedoch nach den ersten Resonanzen aus dem Globen etwas auf der Bühne. Die Backgroundeinstellungen lassen auch noch nicht erahnen, zu was das Bühnendesign in diesem Jahr in der Lage ist, lediglich eine Variation aus Scheinwerfern in blau, violett und goldgelb streift über die Bühne, ebenso Sandhja und ihre Backings, die allesamt in schwarz zur gewollten Discoatmosphäre wippten. Diese stehen jedoch nicht sofort zur Eröffnung des Liedes auf der Bühne sondern trudeln nach ca. 30 Sekunden auf der Bühne ein.

Zum Schluss der Performance nutzt Sandhja noch den Catwalk, über den die Bühne auch in diesem Jahr wieder verfügt. Ganz nett, aber für das Finale wird es so nicht reichen. Überhaupt machen sich die wenigsten, die bisher in Stockholm angereist sind, etwas aus dem finnischen Beitrag. Offenbar verstehen die meisten den finnischen Beitrag als Warm Up für das was noch kommt.

Beim anschließenden Meet & Greet mit den Fans und Journalisten im Hovet, der gegenüber dem Globen liegenden Eishockeyhalle, die auch als Presseforum dient, trug Sandhja wieder ihr fröhliches Tropical-Outfit und verriet den Anwesenden, dass sie die Eurovision bisher gar nicht verfolgt habe, nun aber völlig begeistert von dem ganzen Trubel sei. Da wurde wohl wieder eine zum Guten bekehrt. Sie gab zu Protokoll, dass sie neben dem Gesang als Krankenschwester einem bürgerlichen Tun nachgeht und dort als "Singing Nurse" bekannt ist. Entwarung gab es indes auch noch, der türkisfarbene Jumpsuit ist nicht ihr Dress für das Halbfinale, dieses werde hauptsächlich aus Rentierleder bestehen...



Das finnische Team bei der Warm up-Besprechung
Auf der Bühne gab es zunächst die klassische Beleuchtung und Choreo
Eine nette, aber doch etwas fade Disconummer

Kommentare:

  1. Gute Umsetzung für ein mittelmäßiges Lied. Wird aber im Kampf um die Top 10 sicherlich nicht mitspielen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wird noch niemals ins Finale kommen, guter Opener mehr aber auch nicht zu belanglos und fad.

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  2. naja... ok ich weiß es ist ja nur die erste probe aber iwie fehlt dem peppigen lied der pepp!

    mal schauen was die nächsten proben so alles bringen werden

    AntwortenLöschen
  3. Hm....Schlecht wie Guppy88 gesagt hat wird es niemals ins finale schaffen !!!

    AntwortenLöschen
  4. Hm....Schlecht wie Guppy88 gesagt hat wird es niemals ins finale schaffen !!!

    AntwortenLöschen