Dienstag, 26. April 2016

Eurovision 2016: Ein kurzes Schweden-Update



Schweden - Lasse Flinckman, der gemeinsam mit Christer Lindarw das Duo After Dark bildete ist am 18. April plötzlich verstorben, wie die schwedische Zeitung Aftonbladet meldet. Flinckman nahm 2004 gemeinsam mit Lindarw und dem Titel "La dolce vita" am Melodifestivalen 2004 teil, mit dem er den dritten Rang belegte. Bis 2012 betrieb er anschließend ein Café in Sireköpinge. Nach Berichten starb Flinckman nach kurzer Krankheit. Seinen Platz bei After Dark nahm 2009 schließlich Lars-Åke Wilhelmsson alias Babsan ein.

Unterdessen hat die EBU in einem kurzen Statement erläutert, dass die Organisation in Hinblick auf den Eurovision Song Contest in Stockholm die höchsten Sicherheitsvorkehrungen in Zusammenarbeit mit SVT und den lokalen Sicherheitsbehörden gewährleistet. Aus logischen Gründen werde man nicht ins Detail gehen, die Sicherheit von Fans und Delegationen hat jedoch oberste Priorität bei den Organisatoren des Wettbewerbs. Zuvor war in Schweden ein Artikel erschienen, der über den Wettbewerb als potentielles Anschlagsziel von Terroristen berichtet.

Darin hieß es, dass die schwedischen Sicherheitskräfte Informationen über eine "drohende Terrorgefahr" von irakischen Kollegen erhalten hätten. Die schwedische Zeitung Expressen meldet, dass sich sieben bis acht Terroristen des IS in Schweden befänden und möglicherweise den Eurovision Song Contest, der nach wie vor Zeichen westlicher Freiheit und Toleranz ist, im Fadenkreuz stehen könnte. Die schwedischen Sicherheitsbehörden garantierten jedoch umfassenden Schutz während der Veranstaltung.

Und damit dieses Posting wenigstens ein bisschen was Positives abgewonnen werden kann: die Stockholmer Verkehrsbetriebe erklärten, dass Måns Zelmerlöw während der Eurovisionswochen die Ansagen in der Tunelbanan, also der S-Bahn sprechen wird. Ähnlich wie Conchita vergangenes Jahr in Wien wird Måns Knotenpunkte wie die Globen Arena oder das Eurovillage ansagen. Die T-Bana verkehrt auf drei Stammstrecken und verbindet u.a. den Hauptbahnhof mit der Station Globen Arena.

By the way: Wir haben nach der Präsentation durch die EBU den Probenplan für Stockholm aktualisiert (siehe lila Tab "Eurovision Rehearsals")

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen