Donnerstag, 21. April 2016

Eurovision 2016: Die Bühne ist fertig!



Schweden - Die Bühne des 61. Eurovision Song Contests im Globen steht. Die letzten Schrauben sind festgezogen und die 600m² LED-Screens verbaut. Nunmehr beginnen die Vorlaufproben, um die Sound- und Lichteinstellungen sowie das Halbplayback-Timing und die Kameraführung zu koordinieren. Diese Trockenproben gab es bereits in der Vergangenheit, zum Teil wurden eigens dafür Bewerbungen ausgeschrieben. 

Diese Proben helfen der EBU bei den offiziellen Proben, die am Montag, den 2. Mai beginnen, eine Vorleistung zu haben, um den straff geplanten Zeitplan der Probenwoche einzuhalten. "Alles ist miteinander verbunden und funktioniert. Außerdem performen Musikschüler derzeit alle Songs des diesjährigen Wettbewerbs während der Stand-in Rehearsals um die voraussichtliche Kameraführung zu planen.", sagte Christer Björkman gegenüber dem Sender SVT. Die weiteren Aufbauarbeiten in der Halle kann man weiterhin hier verfolgen.

Die Stand-in Proben finden seit Düsseldorf 2011 statt und haben zum Teil bereits erfolgreiche Karrieren hervorgebracht. Bestes prominentes Beispiel ist Ellen Benediktson, die 2013 als Musikstudentin den französischen Beitrag auf der Bühne in Malmö inszenierte und in den beiden Folgejahren selbst am schwedischen Melodifestivalen teilnahm. Nach Sound- und Lichtproben findet die erste offizielle Bühnenprobe der finnischen Delegation am 2. Mai um 10 Uhr statt.

Vom Kuppeldach des Globen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen