Donnerstag, 14. April 2016

Eurovision 2016: 600m² LED-Screens für Stockholm



Schweden - Die Europäische Rundfunkunion hat für Statistikfreunde nun Zahlen und Daten zu den Um- und Aufbauarbeiten in der Globen Arena in Stockholm präsentiert. Der fortschreitende Aufbau für Europas größte Unterhaltungsshow wird durch 250 Mitarbeiter gewährleistet, insbesondere durch M&M Production, die täglich in ihrem Blog den Fortschritt in Stockholm festhalten.

Der technische Direktor der Aufbauarbeiten, Ola Melzig, ist bereits das zwölfte Mal dabei. In den kommenden Tagen geht es um die Fertigstellung der Bühnenkonstruktion, den Einbau der Must Haves wie Pyrotechnik, Windmaschinen, Glitzerkanonen etc. und der Koordinierung von Sound- und Lichtanlagen. Durch die Implizierung von LEDs sollen zusätzliche optische Täuschungen geschaffen werden. Insgesamt verarbeiten die Konstrukteure rund 600m² LED-Screens.

Hinzu kommen 26 verschiedene Kameras, darunter auch die alt bewährte Spider Cam, die mittels Drähten quer durch die Halle gefahren werden kann, mehrere Hundert Meter Kabel und rund 1.500 Lampen, 400 mehr als es noch in Malmö vor drei Jahren waren. Die Arbeiten in der Halle sollen nächste Woche Samstag, am 23. April abgeschlossen sein, anschließend beginnen die Probedurchläufe, damit ein reibungsloser Ablauf während der Liveshows gewährleistet werden kann.

By the way: Wir wünschen unserem Song Contest-Kommentator Peter Urban alles Gute zu seinem 68. Geburtstag!

Langsam wird es bunt im Globen
Mehrere Trucks mit Equipment wurden bereits verbaut

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen