Donnerstag, 31. März 2016

Tschechien: Daniela Písařovicová erste Punktesprecherin



Tschechien - Daniela Písařovicová wurde vom tschechischen Fernsehen ČT heute Morgen zur ersten Punktesprecherin des Eurovision Song Contests 2016 auserkoren. Die Moderatorin übernahm diese Tätigkeit bereits im letzten Jahr, als sie die Top drei aus tschechischem Jury- und Televoting verlas. In diesem Jahr wird sie lediglich die zwölf Punkte der Jury ansagen. 

Nach dem geänderten Votingprozedere wird der Ablauf der Punktevergabe ab 2016 anders gestaltet. Bisher gaben die Punktesprecher die acht, zehn und zwölf Punkte des Ländervotings an, nachdem nun Jury- und Televoting gesplittet aufgelistet werden, haben die Punktesprecher nur noch das Privileg die Jurystimmen anzumoderieren. Um sich wiederholende Phrasen zu vermeiden und den Zeitplan zu straffen, sollen die Sprecher nur noch die Höchstwertung vorlesen.

Daniela Písařovicová ist somit die erste von insgesamt 43 Punktesprechern. Die Namen der übrigen Sprecher sowie die Namen der Juroren und sämtliche weitere Einzelheiten zur TV-Übertragung oder den Vorbereitungen in Stockholm folgen in Kürze. Dann klärt sich auch die Frage, wer die deutsche Jurywertung vorlesen wird, als wahrscheinlich dürfte Babsi gelten.

Kommentare:

  1. Ich sollte mir vielleicht mal ein Melodifestivalen-Voting ansehen, um die Punktevergabe ENDLICH zu verstehen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde mir an deiner Stelle auch das Mello selbst ansehen

      Löschen
    2. @Jannis: Das müsste ich auch endlich mal tun :D

      Löschen
    3. @Patrick
      Die Auftritte an sich guck ich im Nachhinein auf Youtube. Und die Ergebnisse lese ich meist hier. Aber ich bin Samstag Abends meist verhindert ^^

      @PascalR
      Machen wir doch gleich nen Tag aus, wo wir das zusammen gucken :-P

      Löschen
    4. @Pascal und Janni: ja, das wäre wirklich die beste gelegenheit um das ganze zu verstehen :D man muss halt nur hinzufügen, dass in der zweiten votingrunde (televoting) ALLE ALLE ALLE (1-8, 10 u. 12 punkte alle länder) möglichen punkte zusammengerechnet werden und dann prozentual verteilt werden

      den tipp geb ich euch schonmal weil ich zwei jahre gebraucht habe um zu verstehen wie das televoting zustandekommt xD
      ich sprechen schwäbische nix schwedische sprach :D

      Löschen
    5. Sind meine Erklärungen hier am Finalabend in Schweden die letzten Jahre immer so dürftig gewesen? Bin traurig :D

      Löschen
    6. @eurofire
      So wie ich gerade bei Georgiis Beitrag nur Bahnhof verstehe, so ist das leider auch mit deinen Erläuterungen. Man liest es, doch es hört sich so komplex an, sodass man es eben nicht versteht. Ich würde ja auch behaupten es liegt an mir. Ich denke ich müsste mir den Käse auch mal angucken, um das zu verstehen, sonst kann man es mir noch 100 Mal in Kindersprache erklären. Verstehen werde ich es doch nicht :D

      Löschen
    7. Schau dir aber bloß nicht das voting vom diesjährigen Melfest an... Es hat kein gutes ende... Glaub mir

      Löschen
    8. https://www.youtube.com/watch?v=6VqYRJziT_w

      Löschen
  2. Ich finde das man das immer noch das man das tauschen sollte..mich interessiert eher das Voting der Zuschauer als von fünf Personen die in einer Jury sitzen und dieses Jahr werden wir sicher nur die gleichen Ländern hören..ich möchte das alte Voting einfach zurück :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich auch so. Die Sachlage beim Mello ist eine andere, da stimmen nämlich nur die Schweden per Televoting ab. Beim ESC wäre es durchaus interessanter, die einzelnen Televoting-Punkte zu sehen, aber da das Juryvoting schon seit Freitagabend feststehen wird macht es natürlich mehr Sinn, das vorzulesen bis die Televotes drin sind

      Löschen