Mittwoch, 23. März 2016

News-Splitter (495)



Weißrussland - Wohl wissend, dass seine Vision auf der Eurovisionsbühne verboten ist, hat der weißrussische Song Contest-Kandidat Ivan alias Alexander Ivanow sein Wunschszenario für den Auftritt in Stockholm präsentiert. Demnach würde er gern nackt und mit zwei Wölfen auf der Bühne auftreten, ein Antrag beim schwedischen Organisatorenteam sei laut seinem Manager Viktor Dobrych gestellt worden. Die EBU-Regularien sagen allerdings aus, dass lebende Tiere auf der Bühne des Wettbewerbs nicht zulässig sind. Immerhin hat sich Ivan auf diese Weise kurzzeitig ins Gespräch gebracht.


Schweden - Ähnlich wie bereits im letzten Jahr, als eine große Säule den Countdown bis zum Eurovision Song Contest in Wien herunterzählte, wurde heute in Stockholm die "magische Pusteblume" in Stockholm eingeweiht. Die Konstruktion, die an das Sublogo des diesjährigen Wettbewerbs angelehnt ist, befindet sich in der Norrmalmstorg, einer belebten Passage nahe des geplanten Eurovision Village am Kungsträdgården. Eingeweiht wurde die 3D-Version des Logos durch Stockholms Bürgermeisterin Karin Wanngård. Momentan zeigt die Skulptur eine Zeitspanne von 52 Tagen und 22 Stunden an, die bis zum Eurovisionsfinale überbrückt werden muss.

Italien - Die endgültige Fassung des italienischen Song Contest-Beitrags, der offiziell als "No degree of separation" in Stockholm zu hören sein wird, wird laut Online-Ausgabe von "La Republica" am Freitag vorgestellt. Der Song wird dabei sowohl auf Italienisch als auch auf Englisch gesungen. Francesca Michielin begründet ihre Entscheidung damit, dass es ihr wichtig sei, dass die Message des Liedes international verständlich ist und dies ging eben auf Englisch am besten. Italien ist direkt für das Finale am 14. Mai in Stockholm qualifiziert.

Deutschland - Und zum Schluss noch der TV-Tipp, heute mit der Echo-Verleihung 2016, die am 7. April über die Bühne geht. Ab 20:15 Uhr wird die Show von Barbara Schöneberger in der Messe Berlin moderiert. Neben Größen des deutschen Showgeschäfts wie Udo Lindenberg oder auch Xavier Naidoo wird auch unsere Song Contest-Vertreterin Jamie-Lee Kriewitz mit ihrem Lied "Ghost" auftreten. Der Echo feiert in diesem Jahr sein 25jähriges Jubiläum. In 31 Kategorien werden die Preise verliehen, nominiert sind u.a. auch Lena oder die Band Avantasia, die in diesem Jahr hinter Jamie-Lee und Alex Diehl den dritten Platz beim Vorentscheid belegten.

Programmtipp:
Do., 7. April 2016 - 20:15 Uhr
Echo 2016
live von der Messe Berlin, Moderation: Barbara Schöneberger
Gastacts: u.a. Jamie-Lee Kriewitz, Xavier Naidoo

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen