Samstag, 6. Februar 2016

Heute: Isländische Vorrunden beginnen in Reykjavik



Island - Und wem die Ukraine, Litauen, Finnland, Schweden und Ungarn nicht gereicht hat, der kann ab 21 Uhr (MEZ, 20 Uhr Ortszeit) beim isländischen Fernsehen RÚV zuschauen, wie dort die ersten Beiträge vom Vorentscheid Söngvakeppnin ins Finale am 20. Februar einziehen. Sechs Kandidaten, darunter bekannte Namen wie Erna Hrönn oder Greta Salóme treten erneut an, um sich für drei begehrte Finaltickets zu qualifizieren.

Die Teilnehmer der ersten Vorrunde in Island:
01. - Sigríður Eir & Jóhanna Vala - Ég sé þig
02. - Ingólfur Þórarinsson - Fátækur námsmaður
03. - Erna Hrönn & Hjörtur Traustason - Hugu minn er
04. - Sigga Eyrún - Kreisí
05. - Karlotta Sigurðardóttir - Óstöðvandi
06. - Greta Salóme - Raddirnar

Livestream: Die drei "ausgeschiedenen" Kandidaten haben dennoch die Möglichkeit per Wildcard ins Finale einzuziehen. Die Lieder werden in den Vorrunden zunächst auf Isländisch vorgetragen, beim Eurovision Song Contest müssen diese aber nicht zwangsläufig in der Landessprache gesungen werden. Oft genug wurde dem isländischen Beitrag später noch ein englischer Text verpasst. Ab 21 Uhr kann die Show hier auf RÚV.is Sjónvarp 1 verfolgt werden.

1 Kommentar:

  1. Diese Vorrunde gefällt mir schon mal besser als die aus Finnland, Litauen und Schweden !

    Mein Ranking :
    1. Karlotta Sigurðardóttir - Óstöðvandi
    2. Sigga Eyrún - Kreisí
    3. Erna Hrönn & Hjörtur Traustason - Hugu minn er
    4. Greta Salóme - Raddirnar
    5. Sigríður Eir & Jóhanna Vala - Ég sé þig
    6. Ingólfur Þórarinsson - Fátækur námsmaður
    Ich würde Ingolfur auf jeden Fall wieder nach Hause schicken und Karlotta und Sigga auf jeden Fall weiter lassen.

    AntwortenLöschen