Samstag, 30. Januar 2016

Ungarn: András Kállay Saunders gewinnt Vorrunde



Ungarn - Bei den Juroren und den Zuschauern in Ungarn setzte sich in der zweiten Vorrunde von "A Dal" die allseits bekannte Kállay Saunders Band um Leadsänger András Kállay-Saunders durch, der bereits Song Contest-Luft in Kopenhagen schnuppern durfte. Er erhielt als einziger acht Punkte von den Zuschauern und qualifizierte sich gemeinsam mit fünf anderen für die Semifinals.

Das Ergebnis der zweiten Vorrunde in Ungarn:
Für die nächste Runde qualifiziert:
01. - 041 - Kállay Saunders Band - Who we are
02. - 039 - Gergő Oláh - Győz a jó
03. - 039 - André Vásáry - Why
04. - 037 - Laci Gáspár - Love and bass
05. - 036 - Karmapolis & Böbe Szécsi - Hold on to
Durch SMS-Voting nachträglich qualifiziert:
06. - 034 - Passed - Driftin
Ausgeschieden:
07. - 032 - Anna Patai - Colors
08. - 032 - Maszkura és a Töcsökraj & Siska Finuccsi - Kinek sírjam
09. - 031 - Group'n'Swing - Szeretni fáj 
10. - 027 - C.E.T. - Free

Kommenden Samstag, am 6. Februar treten die letzten zehn Kandidaten in der dritten Vorrunde an. Mit dabei sind einige Rückkehrer wie Bálint Gájer oder Ív. Nach Abschluss der Vorrunden steigen am 13. und 20. Februar die beiden Semifinals, das große Finale des ungarischen Vorentscheids findet am 27. Februar in Budapest statt.

Kommentare:

  1. Kallays Lied ist auch nicht schlecht, aber Pioneer ist einfach deutlich stärker, mit sowas kann man den ESC gewinnen! Hoffe dass Ungarn richtig wählt!

    AntwortenLöschen
  2. Freddie MIT pioneer muss gewinnen, Ungarn soll endlich mal gewinnen...so gute Lieder seit Jahren......

    AntwortenLöschen