Freitag, 15. Januar 2016

Österreich: Wildcard geht an "The one"



Österreich - Der ORF hat nach Bereinigung der viralen Votings einen Endstand beim Facebook-Entscheid um die Wildcard für den österreichischen Vorentscheid "Wer singt für Österreich?" ermittelt und somit auch einen Kandidaten für das Finale am 12. Februar gefunden. Nach dem ursprünglichen Voting hätte Sara Koell mit 8.069 Stimmen den zehnten Startplatz erhalten müssen, nunmehr geht dieser Erfolg an die bosnischstämmige Sängerin Azrah.

Diese landete nach dem ursprünglichen Ranking auf dem dritten Platz. Insbesondere aus Brasilien und Bosnien-Herzegowina gab es einen enormen "Gefällt mir"-Ansturm auf das Voting, was zu Irritationen bei vielen Usern und auch beim österreichischen Rundfunk geführt hat. Nach Kontrolle aller Stimmen und Entfernung viraler Stimmen, blieb Azrah als Finalistin übrig.

Azrah trifft nun am 12. Februar mit ihrem Song "The one" auf neun weitere Kandidaten, deren Songs erst am Donnerstag, den 21. Januar erstmals präsentiert werden. Österreich war im vergangenen Jahr Gastgeber des 60. Eurovision Song Contests nachdem Conchita Wurst mit "Rise like a phoenix" den Song Contest 2014 gewinnen konnte. Beim Song Contest im eigenen Land erreichten The Makemakes mit null Punkten einen Negativrekord.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen