Freitag, 29. Januar 2016

Georgien: Entscheidung fällt am 15. Februar



Georgien - Auch der kleine Kaukasusstaat Georgien, der seine Kandidaten für den 61. Eurovision Song Contest bereits gefunden hat, wird einen nationalen Vorentscheid in Tiflis ausrichten. Der Sender GPB bestätigt, dass man am Montag, den 15. Februar fünf Beiträge zur Auswahl stellen wird.

Nika Kocharov & Young Georgian Lolitaz sollen nach dem Listening durch den Sender fünf Songs zur Auswahl stellen, die während der Show "Communicator" auf GPB 1 aufgeführt werden. Die Abstimmung obliegt zu jeweils 50% einer international zusammengesetzten Jury sowie den Zuschauern per Televoting. 

Insgesamt und das ist für das georgische Fernsehen ein stattlicher Erfolg, gab es wohl über 100 Bewerbungen von Komponisten aus ganz Europa. Es gab auch Jahre, in denen Georgien chronisch unter Liedermangel litt. Georgien belegte im vergangenen Jahr mit Nina Sublatti und "Warrior" den elften Platz. 2016 tritt man im zweiten Semifinale an.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen