Freitag, 11. Dezember 2015

Schweiz: Kaceo rücken für Stéphanie Palazzo nach



Schweiz - In der Schweiz hatten sich nach dem Expertencheck am vergangenen Sonntag sechs Kandidaten für die "Große Entscheidungsshow" qualifiziert. Ein Beitrag wurde nun aufgrund eines Reglement-Verstoßes vom Wettbewerb ausgeschlossen, der Titel "Perché mi guardi cosi?" von Stéphanie Palazzo. Dieser war bereits im Jahr 2013 auf Französisch erschienen.

Nach dem Regelwerk des Schweizer Vorentscheids hat nun der nächst besser platzierte Beitrag aus dem Pool von RTS die Möglichkeit nachzurücken. Demnach wird Kaceo aus Genf mit dem Titel "Disque d'or" am 13. Februar in Kreuzlingen dabei sein. In der Entscheidungsshow wird zu jeweils 50% per Jury- und Televoting entschieden, wer die Nachfolge von Mélanie René antritt.

Weitere Informationen zum Schweizer Vorentscheid und den Nachrückertitel von Kaceo gibt es hier. Die Schweiz gilt als Ursprungsland des Eurovision Song Contests, 1956 fand hier der erste Wettbewerb in Lugano statt, das Land ging bisher zweimal siegreich aus den Shows hervor, zuletzt jedoch 1988 mit Céline Dion und "Ne partez pas sans moi". Seither ist die Bilanz der Schweiz eher mittelmäßig, die letzte Top Ten-Platzierung erreichten Vanilla Ninja im Jahr 2005.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen