Sonntag, 13. Dezember 2015

Italien: Enrico Ruggeri zurück in San Remo



Italien - Zur geselligen Kaffeezeit am Sonntagnachmittag präsentierte die italienische RAI ihre "Campioni"-Kandidaten für das San Remo-Festival 2016. 16 der 20 Kandidaten werden die große Finalshow am 13. Februar im Teatro Ariston miterleben, der Sieger von ihnen erhält die Chance, Italien beim Eurovision Song Contest in Stockholm zu vertreten. Soweit meine müden Augen es jedoch überblicken, hat es Schwester Cristina von "The Voice" jedoch nicht bis hierhin geschafft.

Die Teilnehmer der Kategorie Campioni:
01. - Deborah Iurato & Giovanni Caccamo - Via da qui
02. - Noemi - La borsa di una donna
03. - Alessio Bernabei - Noi siamo infinito
04. - Enrico Ruggeri - Il primo amore non si scorda mai
05. - Arisa - Guardando il cielo
06. - Rocco Hunt - Wake up
07. - Dear Jack - Mezzo respiro
08. - Stadio - Un giorno mi dirai
09. - Lorenzo Fragola - Infinite volte
10. - Annalisa - Il diluvio universale
11. - Irene Fornaciari - Blu
12. - Neffa - Sogni e nostalgia
13. - Zero Assoluto - Di me e di te
14. - Dolcenera - Ora o mai più
15. - Clementino - Quando sono lontano
16. - Patty Pravo - Cieli immensi
17. - Valerio Scanu - Finalmente piove
18. - Morgan e I Bluvertigo - Semplicemente
19. - Francesca Michielin - Nessun grado di separazione
20. - Elio e Le Storie Tese - Vincere l'odio

Das 66. San Remo-Festival findet in der zweiten Feburarwoche statt. Mit dabei sind wieder viele bekannte Interpreten und ein ehemaliger Song Contest-Teilnehmer. Enrico Ruggeri eröffnete 1993 mit "Sole d'Europa" den Eurovision Song Contest in Millstreet Town, wurde am Ende jedoch nur Zwölfter. 1987 konnte er das San Remo-Festival im Trio mit Umberto Tozzi und Gianni Morandi und "Si può dare di più" und 1993 mit dem Titel "Mistero" gewinnen.

1 Kommentar: