Mittwoch, 16. Dezember 2015

Farewell: Mach's gut, Stefan (5)



Deutschland - Heute Abend ist es nun also soweit, die letzte deutsche Latenight-Show "TV total" wird zu Grabe getragen. 16 Jahre lang hat uns Entertainer Stefan Raab mit Stand-Up, Experimenten, lustigen TV-Pannen, deutschen und internationalen Promis und musikalischen Acts den Abend versüßt. 90% der Shows, die ich gesehen habe, habe ich im Bett beim Einschlafen geschaut, nunmehr heißt es sich, eine Alternative zu suchen.

Ein Dauerbrenner:
Tim Wiese
Als Gast wird heute Abend Elton dabei sein, der gestern noch einmal gemeinsam mit Assistentin Korinna und Schiedsrichterin Frau Tietz eine Folge von "Elton zockt" präsentierte. Dafür fiel das traditionelle "Blamieren oder Kassieren" aus. Was heute Abend in der Show passieren wird, ist bisher nicht bekannt, es darf aber wohl mit Überraschungen gerechnet werden. Die Informationen, dass es nur einen Gast, nämlich Elton geben wird, stammt ausgerechnet von der BILD-Zeitung, dem Medium, dem Raab 2004 den Kampf angesagt hatte.

"Ich habe nichts gegen Boulevardjournalismus, ich sehe das sportlich. Aber Sportlichkeit ist nur so lange vertretbar, wie keiner foult oder unanständig wird, und das ist hier leider der Fall.", so Raab nachdem die Zeitung Max Mutzke 2004 an einem ausgedachten Bericht als Zechpreller hingestellt hatte. Seither verweigert Raab Interviews mit der Zeitung, ebenso wie seit einigen Jahren mit RTL.

Raab mit seinem Raben
TV total bestand aus vielen lustigen Einzelclips und Studioaktionen, wie etwa dem 20-Minüter, als Raab sich über das ProSieben-Format "The Next Uri Geller" lustig machte und eine ganz eigene Performance zum Auftritt von Rabenvater und Unterwelt-Medium Vincent Raven absolvierte, die für mich heute noch zu den besten Szenen aus TV total gehört. Raab machte sich somit nicht nur über andere Rundfunkanstalten sondern auch über direkte Kollegen lustig. Auch die Kategorie "Superbrain" mit den bescheuertsten Antworten aus Quizshows wie "Der Schwächste fliegt", "Familienduell" oder "Jeden gegen jeden" gehörten auf den Schulhöfen der Republik zum Gesprächsthema Nummer eins.

Der Bingo-Bär zu Gast
bei TV total
Dem NDR-Moderator Michael Thürnau, der die Sonntagnachmittag-Show "Bingo" moderiert, schrieb er seinerzeit den Titel "Bingobär" zu. Diesen Titel trägt Thürnau heute noch gern und wird in seiner Lotterieshow immer wieder so genannt. In Folge 370 war er auch tatsächlich Talkgast bei Stefan Raab. In den letzten Jahren gab es zahlreiche Clips aus der Show und das, obwohl der NDR Raab damals aufgrund fehlender Lizenzen zum Zeigen der Ausschnitte verklagte. Diese Klage wurde damals abgewiesen. Dies war jedoch lange vor der Zusammenarbeit für den Eurovision Song Contest.

Das ist ein Stiefmütterchen
Ein weiteres Highlight an das ich mich erinnere sind die Einspieler von "Bei Anruf Bohlen", bei denen Raab versuchte mit Sequenzen aus Dieter Bohlens biographischem Hörbuch die Leute am anderen Ende der Leitung in möglichst lange Telefonate zu verwickeln. Und die Knallerszene überhaupt: die gegroovte Wetteranmoderation von RTL-Wetterfee Maxi Biewer zu Beginn der TV total-Ära. Mittlerweile ist Raab mit seinem TV-Format so prominent, dass es selbst durch den Kakao gezogen wird.

Seit mehreren Jahren imitiert Max Giermann in der ProSieben-Serie "switch reloaded" die Figur Stefan Raab mit perfekt inszenierter Gestik und Mimik, nach dem Motto "Was war denn da los?". Da müssen sich die Drehbuchautoren in Zukunft auch etwas anderes suchen. Wir freuen uns heute Abend um Viertel nach elf auf die letzte Folge und danken Stefan Raab für 16 Jahre "full of entertainment". Morgen widmen wir uns dann in Vorbereitung auf seine letzten Stunden im Fernsehen dem Format "Schlag den Raab".

Programmtipp:
Mi., 16. Dezember 2015 - 23:15 Uhr
TV total
Die letzte Ausgabe
Moderation: Stefan Raab, zu Gast: Elton

Kommentare:

  1. Das mit Raven kann ich heute noch drüber lachen...das kann man sich immer wieder anschauen ,wenn kann man sich zu Bett halt so was noch mal anschauen :)

    AntwortenLöschen
  2. Das war heute die tollste Sendung überhaupt, großes Kino

    AntwortenLöschen