Freitag, 20. November 2015

Slowenien: Startschuss für Bewerbungen gefallen



Slowenien - In Ljubljana wurde heute Morgen der Startschuss für Bewerbungen zur EMA 2016 gegeben. Bis zum 21. Dezember können interessierte Interpreten und Komponisten ihre Beiträge beim slowenischen Fernsehen RTVSlo einreichen.

Neu ist in diesem Jahr, dass sich auch ausländische Komponisten mit Beiträgen für den slowenischen Vorentscheid anmelden können. Bis zu zwei Titel sind zugelassen, der Interpret muss dann jedoch die slowenische Staatsbürgerschaft besitzen. Nach Einsendeschluss wählt eine Jury zunächst zwölf Kandidaten aus.

Diese werden in der TV-Liveshow zunächst in der ersten Runde um die beiden Plätze im Superfinale antreten. In der ersten Runde gilt, wie schon häufiger in Slowenien zunächst nur der Jurybeschluss, in der Endrunde stimmen die Zuschauer dann zu 100% per Televoting ab.

1 Kommentar:

  1. Ich hab hohe Erwartungen an Slowenien nachdem sie 2014 und 2015 sowohl beim ESC, als auch beim JESC sehr gute Songs hatten! :D

    AntwortenLöschen