Freitag, 6. November 2015

Norwegen: Nora Brockstedt ist tot



Norwegen - Traurige Nachrichten erreichten uns gestern Abend aus Norwegen. Die allererste norwegische Song Contest-Teilnehmerin Nora Brockstedt starb in Oslo im Alter von 92 Jahren. Sie stand seit den 50er Jahren auf den Bühnen Skandinaviens und nahm zweimal am Eurovision Song Contest teil.

1960 wurde sie nach dem Sieg des Melodi Grand Prix mit dem Titel "Voi-voi" zum ersten Interpreten, der für Norwegen an den Start der Eurovision ging. Sie belegte einst in London den vierten Platz. Auch im Jahr darauf durfte sie ihr Land in Cannes vertreten, mit "Sommer i Palma" wurde sie jedoch nur Siebte. Später war sie u.a. als Jazzmusikerin tätig.

Weitere vier Versuche, sich für Norwegen zu bewerben, blieben erfolglos. Sie erhielt mehrere norwegische Musikpreise, im Jahr 1983 den Kunstpreis Gammlengprisen für ihr musikalisches Lebenswerk. Hin und wieder trat sie auch noch einmal als Sidekick oder Gast beim Melodi Grand Prix auf. 2012 wurde ihr durch ein Medley von MGP-Teilnehmern ein Zeichen gesetzt. Mit Nora Brockstedt verschiedet sich eine der Großen von der Bühne.



Nora Brockstedt - Voi-voi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen