Freitag, 27. November 2015

News-Splitter (453)



Frankreich - Die Grand Nation geht mit dem Eurovision Song Contest ähnlich stiefmütterlich um, wie das britische Fernsehen. Allerdings hat sich France Télévisions bereit erklärt, 2016 erstmals beide Semifinals live auszustrahlen und die Shows vom Sender France Ô auf den Musik- und Kultursender France 4 zu verlegen um die Einschaltquote zu steigern. Unterhaltungschefin Nathalie André bekräftigte zudem erneut, dass der französische Beitrag für 2016 erneut intern ausgewählt wird.

Weißrussland - Die ersten beiden Tage der weißrussischen Live-Auditions sind abgeschlossen und unter den Kandidaten verbirgt sich wieder Heiteres und Schauderhaftes. Neben bekannten Namen wie Janet, der Gruppe Napoli oder Alexey Gross, haben sich auch die Zombies von Sweet Brains und die Gruppe NFEA Spasovka, eine Truppe weißrussischer Mütterchen mit dem Titel "Kalya mlyna" beworben. Auch Alexander Ivanow, der für den ersten russischen Beitrag beim Intervision Song Contest nominiert wurde, ist mit dem Titel "How to fly" dabei.

Deutschland - Bei Markus Lanz sagte Sänger Andreas Bourani eine mögliche Kandidatur beim deutschen Vorentscheid kategorisch ab: "Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich die zweite Wahl sein möchte in einem Verein, der kein Rückgrat besitzt.", so die Worte an den NDR gerichtet. Bourani trat mehrmals bei der Grand Prix-Party im Rahmenprogramm auf, war Juror und belegte mit "Auf anderen Wegen" den sechsten Platz beim Bundesvision Song Contest 2014 für Bayern.

Roger Cicero hat unterdessen eine Auszeit eingelegt und alle Termine bis Jahresende abgesagt. Ursprünglich sollte der kürzlich zum Hutträger des Jahres gewählte Cicero heute Abend in der NDR-Talkshow auftreten und über sein neues Album zum 100. Geburtstag von Frank Sinatra sprechen. Kurzfristig sprangen Yvonne Catterfeld und Sasha ein, die Special Guests bei einem Konzertmitschnitt von Roger Cicero waren, welches der NDR im Anschluss ab 0 Uhr überträgt.

Und für das erste Adventswochenende gibt es auch noch zwei TV-Tipps. Zum einen präsentiert Oliver Geissen heute Abend ab 20:15 Uhr eine neue Ausgabe der Chartshow mit dem Titel "Die erfolgreichsten Hits des Jahres 2015", als Sofagäste sind Enissa Amani und Jan Köppen dabei, musikalisch sorgen Sarah Connor, David Garrett und, auch hier wieder, Andreas Bourani auf. 

Zum anderen steigt morgen auf ProSieben das letzte raab'sche Großevent vor seiner Abschiedsfolge von "Schlag den Raab", nämlich das große TV total Turmspringen. Moderator ist Steven Gätjen, den Kommentar übernimmt Sophia Thomalla, ins Becken springen neben Raab und Elton u.a. Joey Kelly, Luke Mockridge und Peitro Lombardi. Elton werde gemeinsam mit Raab seine Turmspringkarriere beenden: "Man kann sagen, ich habe für diesen Moment elf Jahre lang trainiert.", so Elton, der unter Höhen- und Unterwasserangst leidet.

Programmtipps:
Fr., 27. November 2015 - 20:15 Uhr
Die ultimative Chartshow
Die erfolgreichsten Hits des Jahres 2015
Moderation: Oliver Geissen

Sa., 28. November 2015 - 20:15 Uhr
TV total Turmspringen
Moderation: Steven Gätjen
Teilnehmer: u.a. Stefan Raab, Elton, Luke Mockridge

1 Kommentar:

  1. zu Weißrussland: Hoffentlich werden es die Sweet Brains. Ich find das Lied Mega stark:D

    AntwortenLöschen