Samstag, 28. November 2015

Jannis' Gossip: Vom eurovisionären Klassentreffen



Hallo liebe eurofire.me-Leser,

vor einiger Zeit gab es rein gar nichts über den ESC 2016 zu berichten, schon hagelte es die letzten Tage sehr viele Informationen! 

Da gäbe es einerseits die angekündigte Teilnehmerzahl von 43 Ländern, wo unter anderem Bosnien & Herzegowina, Kroatien und Bulgarien vorzufinden sind. War das nur eine Taktik seitens der EBU?

Wir waren nämlich alle sehr überrascht und positiv erfreut über die geheimgehaltenen Länder. Die EBU erntete, nachdem es die letzten Monate an Kritik nicht mangelte, sehr viel Lob. Die Frage ist nun, wie es mit der Slowakei weiter geht. Wird man das Land noch zu einer Teilnahme begeistern können? Man wird es die kommenden Tage/Wochen herausfinden...

Dann wurden auch schon die nächsten Interpreten angekündigt: Kaliopi darf noch mal für Mazedonien antreten. Deen geht wieder für Bosnien & Herzegowina an den Start. Gerüchten zufolge nominiert Bulgarien Poli Genova intern für den ESC 2016! Das Ganze erinnert ein wenig an ein "Klassentreffen"!

Dann wird auch noch gemunkelt, dass Philip Kirkorow als Komponist für Russland an den Start gehen soll und für Sergej Lazarev einen Song schreibt. Was davon alles stimmt, wird sich in den kommenden Wochen zeigen...

Wie schaut es aber mit der deutschen Teilnahme aus? Ein Vorentscheid wurde zwar mittlerweile angekündigt, aber welcher Interpret stellt sich der Herausforderung Deutschland zu vertreten? Mehrzad Marashi hat sich zwar freiwillig gemeldet, doch wäre er eine bessere Wahl als Xavier Naidoo? 

Persönlich war ich nie ein Fan von Xavier. Dennoch muss man ihm lassen, dass er eine Stimme mit Wiedererkennungswert besitzt und einige seiner Songs über einen Ohrwurm-Faktor verfügen. Und dass er sich so viele Jahre in der Branche halten konnte, spricht auch für ihn. Deshalb wundert mich auch der schnelle Rückzug seitens des Senders! Immerhin wird in Deutschland jedes Jahr gemeckert - selbst beim Gewinner eines Vorentscheids! Wir sollten uns für 2016 nicht zu viel erhoffen...

Rezept der Woche:
Mandel-Kokos-Bällchen

Zutaten für 20 Stück:
125 g kalte Butter
50g Zucker
3 Päckchen Vanillezucker
150g gemahlene Mandeln (am Besten ohne Haut)
100g Kokosraspel
50g Puderzucker

Zubereitung:
Butter in Stückchen, Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, Mehl, gemahlene Mandeln und 50g Kokosraspeln erst mit den Knethaken des Rührgeräts, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

Backblech mit Backpapier auslegen. Ofen vorheizen (Umluft: 180°C). Aus dem Teig walnussgroße Kugeln formen und auf das Backblech legen. Im heißen Ofen ca. 20 Minuten backen.

Puderzucker und 2 Päckchen Vanillezucker mischen. Die Bällchen herausnehmen, etwas abkühlen lassen. In der Zuckermischung wälzen. Mit den restlichen Kokosraspeln verzieren. Auskühlen lassen und verspeisen. 

Und zu guter Letzt kommt der Song der Woche:
Inna - Yalla

Ein schönes (Rest-)Wochenende!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen