Sonntag, 8. November 2015

Eurovision am Sonntag (24)



Europa - Wieder einmal ist Sonntag und obwohl sich das Jahr dem Ende entgegen neigt und die Nachrichten rund um den Eurovision Song Contest eigentlich wieder mehr werden sollten, verging diese Woche wieder ohne großartige Offenbarungen für die bevorstehende Saison, lediglich das estnische Fernsehen präsentierte uns seine Kandidaten für den Eesti Laul 2016.

Ach ja und die Türkei hat erneut ihre Teilnahme abgesagt. Allerdings ist auch dies keine Nachricht, auf die man nicht schon vorbereitet war. Mittlerweile sind Eurovisionsfans das veränderte Teilnehmerfeld schon gewöhnt. Da erstaunt es nicht, dass Portugal zurückzieht, Tschechien plötzlich wieder zurückkommt, andere Nationen aus Kostengründen absagen oder sich in letzter Minute zu einer Rückkehr entscheiden. Vor ein paar Jahren habe ich jedem Land, das nicht mitmacht noch nachgeweint.

2006 war so ein Jahr, als sowohl Österreich als auch Ungarn nicht auf der Teilnehmerliste standen, auch 2010 als neben Ungarn auch noch Montenegro, Tschechien und Andorra zurückzogen. Bis auf das kleine Prinzipat in den Pyrenäen sind alle mittlerweile wieder im Boot, bis RTVA jedoch wieder zurückkehren wird, dürften noch einige Jahre vergehen, die alljährlichen Meldungen um den knappen Etat des Senders haben leider die gleiche Routine, wie beim bosnischen Fernsehen BHRT.

Bei den Türken ist die Situation eine andere, dort geht es um die Anerkennung von TRT. Bei der EBU bemängelt man die fehlende Vertretung durch türkische Mitglieder und beim Song Contest ärgert man sich über die Sonderrolle, die die Big Five spielen. Erstaunlich, dass andere Nationen wie Schweden oder Russland sich über diese Bevorzugung nicht ärgern sondern einfach weiter mitmachen. Beide Nationen dürften auch einen relativ hohen Anteil der Kosten der Veranstaltung tragen und haben eine ähnliche Qualifikationsrate wie die Türkei. Aus eigener Kraft schaffen es die drei Nationen im Regelfall ohne große Probleme ins Finale.

Während die Rundfunkanstalten zwischen Island und Israel bisher kaum mit Infos rausrücken, ist der Schweizer Vorentscheid schon in vollem Gange. Dort konkurrieren online nun die Bewerber um die Gunst der User. Der Online-Vorentscheid ist für viele Interpreten aus anderen Ländern immer eine gute Gelegenheit auf sich aufmerksam zu machen und so nutzte auch der Sänger Vasilije Ojdanić aus Montenegro diese Chance, sich mit seinem Titel "Zauvijek" für Stockholm zu bewerben. Unter den vielen Spaß- und Trashbeiträgen im Teilnehmerfeld fällt Vasilija positiv auf, wenngleich der Titel wohl schon aufgrund der sprachlichen Barriere nicht in die nähere Auswahl rücken dürfte.

Aus deutscher Sicht gibt es hingegen immer noch nichts Neues. Was sich der NDR hinter verschlossenen Türen für die neue Saison ausdenkt, bleibt abzuwarten. Das Abschneiden von Ann Sophie hat wohl Spuren hinterlassen, sonst hätte man mit Sicherheit bereits seine Pläne für das nächste Jahr präsentiert. Somit dürfen wir davon ausgehen, dass der Vorentscheid ein neues Konzept erhält, unsere neue Delegationsleiterin erklärte jüngst, dass es das Clubkonzert in der bestehenden Form nicht mehr geben werde. Dennoch hoffe ich auf einen nationalen Vorentscheid, interne Auswahlen wie zuletzt 2009 führten nicht zum gewünschten Erfolg.

Und auch auf Stefan Raab wird die ARD im kommenden Jahr verzichten müssen, er bereitet sich Stück für Stück auf seinen Abschied vom Fernsehgeschehen vor. Nebenbei schaue ich mir immer wieder gerne Clips mit den Highlights aus TV total an und stelle fest, dass er nicht nur mit großen Shows am Samstagabend wie dem Bundesvision Song Contest oder "Schlag den Raab" großes leistete sondern auch mit kleinen Spielchen innerhalb seiner Show, wie "Blamieren oder Kassieren" oder wie unten stehend im Video mit "Wer bin ich?"

Viel Spaß beim Anschauen und noch einen schönen Sonntagabend!


TV total - Wer bin ich? mit Elton & Korinna

Kommentare:

  1. Hast du letztes Mal Schlag den Raab gesehen...Raab auf dem Freee ... war das ein Highlight konnte nicht mehr vor lachen...ich will es immer noch nicht wahrhaben das er bald aufhört....bist auf das Duell um die Welt gibt es ja kaum eine Showformat das ich toll finde....naja immerhin bleibt der Dieter noch löl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war sehr genial und am Montag drauf, als er so angegeben hat, dass er das Ding nun fahren kann :)

      Löschen
  2. Diese Woche wirds Informationen zum deutschen Vorentscheid geben.... Hat man mir zumindest so gesagt...

    Bin gespannt ;)

    Und laut Jan Ola Sand haben bis jetzt 41 Länder bestätigt ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin fest davon überzeugt dass Australien Nummer 41 ist.
      Oder ganz eventuell noch Kroatien, wobei ich denke dass es da wieder am Geld scheitern wird.

      Löschen