Donnerstag, 19. November 2015

Bulgarien: Nicht auf der Liste für Stockholm?!



Bulgarien - Und noch eine Überraschung am Abend, Bulgarien steht zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht auf der provisorischen Teilnehmerliste des Eurovision Song Contests 2016! Delegationsleiterin Joana Levieva-Sawyer erklärte heute: "Wir versuchen unser Budget zusammenzukratzen, aber derzeit haben wir das nicht geschafft. Also stehen wir offiziell nicht auf der Liste."

Nachdem die EBU 41 Nationen bestätigte und der vermeintlich letzte Startplatz an Australien fiel, ist nun wieder Raum für Spekulationen geboten, wer der mysteriöse Unbekannte ist. Bulgarien, das seine endgültige Entscheidung nach dem Junior Eurovision Song Contest bekanntgeben wollte, hat zwar erneut bekräftigt, dass man sehr gerne mitmachen würde, aber der Wettbewerb einfach zu teuer geworden sei. Dies sei aber nicht die Aufgabe der bulgarischen Delegation, sondern ein Problem, das die EBU lösen müsse.

Bulgarien hat sich zwar noch nicht endgültig aus dem Ringen um 2016 verabschiedet, die Deadline der Europäischen Rundfunkunion sei aber längst verstrichen und somit sei es sehr unwahrscheinlich, dass wir einen bulgarischen Beitrag in Stockholm hören werden, wohl auch, falls sich ein unabhängiger Finanzier auftut. Für die Zukunft und man hoffe da auch durch die Einnahmen durch die Junior-Edition, sei ein Comeback jedoch durchaus vorgesehen.

Kommentare:

  1. Wieso läuft heute eigentlich alles schief? -.-

    AntwortenLöschen
  2. Der geilste Satz:
    "Dies sei aber nicht die Aufgabe der bulgarischen Delegation, sondern ein Problem, das die EBU lösen müsse."
    Wo sie Recht haben...

    Europäische Länder bleiben dem Contest fern, damit Nationen wie Australien und evtl. bald China usw. mitmachen! Irgendwie cool ^^

    AntwortenLöschen
  3. Immerhin scheint Bosnien jetzt wohl doch noch zum ESC zu kommen

    AntwortenLöschen