Dienstag, 6. Oktober 2015

Video: Ása Ástardóttir aus dem Container


Deutschland - Ich muss ja zugeben, dass ich es damals nicht für voll genommen habe, als mir Ása Ástardóttir E-Mails schrieb, mit der Bitte, Werbung für ihren Beitrag für den Schweizer Onlinevorentscheid 2014/15 zu machen. Ebenso ihr wunderbares Zitat zur deutschen Auswahl 2013: "Aber wo bleibt denn die Wahl, wenn die Auswahl nur aus Pflaumen, Backpflaumen, Zwetschgen und Renekloden besteht? Keine Bananen, keine Litschis, keine Ananas, keine Erdbeeren. Kein leckerer Obstsalat, den ich mir zusammenstellen kann. Nur Pflaumen, Pflaumen, Pflaumen. Wie bekömmlich das ist, bleibt jedem Magen selbst überlassen. Mein kleines Eurovision Herz wurde jedenfalls vorgeführt."

2013 bewarb sie sich mit "Skál! Cheers! Prost! The icelandic drinking song" zudem selbst beim deutschen Vorentscheid, mäßig erfolgreich. Nun sehen wir Ása seit zwei Wochen bei Big Brother auf sixx und ich muss sagen, sie flasht mich!


Das die Isländer oftmals einen an der Klatsche haben, zeigen verschiedene Eurovisionsbeiträge, Silvia Night, Pollapönk oder wunderbar groteske Vorentscheidungstitel wie Dr. Stock. Der Isländer an sich hat nicht die Möglichkeit zu McDonalds zu gehen, glaubt an Elfen, feiern Björk und verweigert sich, sofern die Finanzen und Walfangquoten stimmen, der EU beizutreten. Kölns mittlerweile wohl bekannteste Isländerin soll mit ihrem damaligen Beitrag für die Schweiz heute mein Gute-Nacht-Gruß sein.


Ich drücke Ása für ihren Aufenthalt bei Big Brother die Daumen und entschuldige mich in aller Form, ihr all die Jahre nie geantwortet zu haben.


Programmtipp:
täglich, 22:10 Uhr
Big Brother
Tageszusammenfassung aus dem Container


Ása Ástardóttir - Don't stop the madness

Kommentare:

  1. Da gibt es eine komische Nachricht vom JESC, denn da wird Australien, anstelle von Kroatien oder Deutschland, 2015 teilnehmen. Ich hatte zwar schon damit gerechnet das eher Australien anstelle von Deutschland teilnimmt, jedoch hätte ich nicht damit gerechnet das Australien da eher mitmacht als Kroatien wieder :D

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube die machen eine komplette Eingliederung von Australien in jegliche Contests.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich auch so das Gefühl. Gehe mittlerweile stark davon aus, dass Australien auch in Schweden dabei ist.

      Löschen
  3. Ich wusste gar nicht, dass sie dabei ist D:

    AntwortenLöschen
  4. Viel wichtiger als Australien beim JESC: Portugal NICHT beim ESC!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Ja, war aber irgendwie fast so klar wie die nicht Teilnahme von der Slowakei und ich denke Moldawien wird Portugal noch folgen :-/
      Und bei Serbien scheint es auch nicht wirklich rund zu laufen bezogen auf die Finanzen :-/
      Ich fühle mich wie in der Zeit zurück gesetzt ins Jahr 2014 als auch nur Montenegro, Mazedonien und Slowenien vom ehemaligen Jugoslawien teilnahmen.

      Löschen