Samstag, 24. Oktober 2015

News-Splitter (447)



Weißrussland - BTRC hat nunmehr bestätigt, dass der nationale Vorentscheid nicht nach dem 25. Januar in Minsk stattfinden wird und tatsächlich ein 100%iges Televoting zum Einsatz kommen soll. Bis zum 21. November können sich Kandidaten noch mit Songs, vorzugsweise auf Weißrussisch, bewerben. Die 15 Finalisten sollen am 2. Dezember bekannt gegeben werden. Unter den Bewerbern befinden sich alte Bekannte, darunter Komponist Evgeni Oleynik, der "I love Belarus" zu verantworten hat und sich gemeinsam mit Aura & Alex mit dem Song "Pa-nad zorami" bewirbt, sowie Alexey Gross, der auch schon Eurofest-Erfahrungen gesammelt hat.

Deutschland - Die Sängerin Derya Kaptan wird Deutschland beim dritten Türkvizyon Song Contest in Istanbul vertreten. Bekannt wurde sie u.a. in der Türkei durch ihre Teilnahme an der Castingshow "Yetenek sizsiniz Türkiye" im Jahr 2012. Einzelheiten zu ihrem Beitrag für den Wettbewerb gibt es bisher noch nicht, dafür aber noch neue Debütanten für den Wettbewerb. Die Volksgruppe der Nogai, die vor allem im nördlichen Kaukasus leben, werden aller Voraussicht nach in Istanbul ihr Debüt geben, ebenso die Kumyken, die vor allem in der ebenfalls erstmalig präsenten russischen Teilrepublik Dagestan leben. Die Türkvizyon wird somit immer mehr zum Flickenteppich orientalischer Volksgruppen.

Slowenien/Schweiz - Omar Naber hat sich mit einem Song beim Schweizer Online-Vorentscheid angemeldet. Der Titel "Take me far" sticht, nach meinem subjektiven Empfinden, positiv aus dem bisherigen Teilnehmerfeld heraus und kann hier angehört werden. Omar Naber nahm 2005 für Slowenien am Eurovision Song Contest teil, schied jedoch mit dem Titel "Stop" als 12. im Semifinale von Kiew aus. In den Folgejahren probierte er es immer wieder, sich bei der slowenischen EMA für den Song Contest zu qualifizieren, zog jedoch stets den Kürzeren.

Martinique - Heute Nacht findet die dritte Ausgabe des All For One Caribbean Voice Contests auf der französischen Karibikinsel Martinique statt. Zehn Nationen und Inseln treten in der Inselhauptstadt Fort-de-France an, um die Juroren von ihrem Können zu überzeugen. Jede Nation stellt einen Juroren für das Voting, der insgesamt 100 Punkte vergeben kann, für die Dominikanische Republik stimmt Vorjahressiegerin Rosaly Rubio ab. Der Wettbewerb, dessen Teilnehmerliste man hier finden kann, findet um 20 Uhr Ortszeit (2 Uhr MESZ) statt und wird vom Lokalsender Martinique 1 übertragen.

Finnland - Am 6. Novebmer wird das finnische Fernsehen YLE seine Kandidaten für den nationalen Vorentscheid "Uuden Musikiin Kilpailu" präsentieren. Die Bekanntgabe erfolgt im Rahmen der Show "Nenäpäivä" um 19 Uhr Ortszeit (20 Uhr MEZ). Der finnische Vorentscheid wird, wie auch in den letzten Jahren, aus einem mehrstufigen Wettbewerb bestehen, an dessen Ende dann ein Interpret das Ticket für den Eurovision Song Contest in Stockholm lösen kann. Die Vorjahresvertreter, die Gruppe PKN, konnte in Wien mit ihrem Beitrag nicht über den letzten Platz im Semifinale hinauskommen.

Deutschland 2 - Und da die Zeiten des Stefan Raab im deutschen Fernsehen langsam aber sicher zu Ende gehen, möchten wir ihm mit der vorletzten Ausgabe von "Schlag den Raab" noch einmal einen TV-Tipp widmen. Heute Abend zur Primetime stellt sich Raab noch einmal einem Kandidaten im Kampf um eine Million Euro. Als musikalischen musikalischen Topact hat man sich heute Abend Justin Bieber eingeladen und dank der Zeitumstellung heute Nacht können Raab und Kollegen durchaus überziehen, ohne dass es sonderlich auffällt.

Programmtipp:
Sa., 24. Oktober 2015 - 20:15 Uhr
Schlag den Raab
Moderation: Steven Gätjen
  

Kommentare:

  1. Weißrussland mit einem reinen Televoting..hoffe da wird nicht gemogelt..weiß man ja nie...aber ich Begrüße es...

    Von dieser Derya Kaptan ist aber wenig zu finden...und auf Schlag den Raab freu ich mich...schade das es bald vorbei ist....

    AntwortenLöschen
  2. @Weißrussland
    100% Televoting ist eine gute Sache und die Sprachregelung auch.
    Und der verlinkte Song ist ganz gut.

    @Deutschland
    Sagt mir natürlich nichts, mal gucken wie der Song wird

    @Slowenien/Schweiz
    Das Lied gefällt mir sehr gut!

    @Martinique
    Ich wollte es mir angucken aber wenn es mitten in der Nacht anfängt...
    so wichtig ist der Wettbewerb mir nicht. Respekt an die Australier xD

    @Deutschland 2
    Eurofire, ich denke nicht dass Justin Bieber gleich doppelt musikalisch ist :P Schade, dass es mit SdR bald vorbei ist

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du Recht, ich hab das mal lose korrigiert :)

      Löschen
  3. @Belarus: Habe das Lied gerade mal angehört, das ist recht gut, Aura hatte sich auch mal in der Schweiz beworben mein ich, 2010 oder so

    @Schweiz: Omar Nabars Song finde ich jetzt nicht so stark, da gibts bessere im VE (Akrivi, Maika, Tandem)

    @Finnland: Naja, vielleicht wählen die ja dieses Jahr mal was Vernünftiges aus, kann nur besser werden ;)

    AntwortenLöschen
  4. @Weißrussland: Das Lied ist schon mal sehr gut und 100% ist auch besser als wenn die Jury 8/9 oder so zu entscheiden hat.

    @Slowenien: Gutes Lied aber würde ihn lieber für Slowenien sehen

    @Martinique: Mal gucken ob ich mir es angucke :)

    @Finnland: Hoffentlich wieder so gute Lieder wie dieses Jahr. (Platz 2-9 fand ich alles sehr gut bis ok)

    AntwortenLöschen