Freitag, 2. Oktober 2015

Italien: RAI bringt Eurovision zurück ins Hauptprogramm



Italien - Der Eurovision Song Contest ist in Italien wieder im Hauptprogramm angekommen. Wie die RAI mitteilte, wird der Wettbewerb im kommenden Jahr nach 25 Jahren wieder auf Rai Uno gezeigt und aus dem Schatten anderer Samstagabendshows geholt. In den vergangenen Jahren lief das Finale auf Rai 2, die Semifinals auf Rai 5.

Zuletzt wurde der Eurovision Song Contest 1991 auf Rai Uno gezeigt, in dem Jahr, in dem der Wettbewerb zuletzt in Italien stattfand. Damals, nach dem Sieg mit "Insieme 1992" wurde er in Rom von Gigliola Cinquetti und Toto Cotugno moderiert. Die Show, sowohl von den Requisiten als auch aufgrund der Moderatoren war phasenweise eine Geduldsprobe, auch für den damaligen EBU-Supervisor Frank Naef.

Nach den guten Ergebnissen der letzten Jahre, vor allem durch Il Volo in Wien hat sich bei der RAI so etwas wie ein Siegeswille eingespielt. Per Facebook forderten die Senderchefs in Rom Schweden zur Revanche heraus. Wir dürfen sehr gespannt sein, ob der San Remo-Sieger das Angebot der RAI annimmt und in Stockholm an den Start gehen wird bzw. ob Italien 2016 in Stockholm auf der #1 landen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen